Diabetisches Fußsyndrom – Vorbeugung, Diagnostik, Behandlung

Eintritt frei
Medizin / Gesundheit
Eintritt frei
Mittwoch, 22. Februar 2017 um 17:00 Uhr
Prof. Dr. med. Hubert Mönnikes, Dr. med. Annette Sundermannl, u.a.
Diabetisches Fußsyndrom – Vorbeugung, Diagnostik, Behandlung

Das zertifizierte Diabetische Fußzentrum am Martin-Luther-Krankenhaus lädt ein

Das Diabetische Fußsyndrom gehört zu den schwersten Problemen, die von der Zuckerkrankheit
ausgelöst werden können. Invalidität und Einschränkung der Lebensqualität können die Folgen sein. Erfahren Sie mehr über interdisziplinäre Behandlungskonzepte, Alternativen zur Amputation, Vorbeugung, moderne chirurgische Therapien und Möglichkeiten der Plastischen Chirurgie.

Eröffnung, Vorstellung der interdisziplinären Behandlungskonzepte
Prof. Dr. med. Hubert Mönnikes, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin,
Leiter des zertifizierten Diabetischen Fußzentrums
Ursachen und Problembekämpfung – Was müssen Patienten wissen?

Dr. med. Annette Sundermannl, Klinik für Innere Medizin
Gefäßchirurgische Behandlungen – Erhalten statt amputieren

Prof. Dr. med. Jan Langrehr, Klinik f. Allgem.- , Gefäß- und Viszeralchirurgie
Minimal-invasive endoluminale Therapie – Für welchen Patienten richtig?

Dr. med. Michael Werk, Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin
Wundmanagement – Hintergründe, Erfahrungen, Hilfestellungen.

Heiko Kritzel, Wundmanager und Diabetesberater, Diabetisches Fußzentrum
Orthopädische Behandlungsoptionen – Welche Fehlstellungen korrigieren?

Dr. med. C. Winter, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Plastisch-Chirurgische Maßnahmen – Was können rekonstruktive Techniken leisten?

PD Dr. med Ole Goertz, Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische
Chirugie

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Mittwoch, 22. Februar 2017 - 17:00