Luther und die Reformation – 500 Jahre nach einer welthistorischen Zäsur

Vortrag
Kultur / Geisteswissenschaften
Dienstag, 7. März 2017 um 15:30 Uhr
Dr. Wilfried Karl
Luther und die Reformation – 500 Jahre nach einer welthistorischen Zäsur

Da kam 1517 ein unbekannter Mönch und Bibelprofessor aus Wittenberg mit 95 Thesen daher, legte sich mit der Kirche und dem Kaiser, also den mächtigsten Institutionen der Welt an, wurde geächtet und exkommuniziert und gewann dennoch Tausende Anhänger! Wie konnten Luther und seine Mitstreiter so wirkungsvoll werden, denn ähnliche Kritik an der Kirche gab es ja schon Jahrzehnte zuvor? Welche politischen und wirtschaftlichen Interessen, welche geistigen und philosophischen Strömungen und technischen Erfindungen beeinflussten den Verlauf der Reformation? Dr. Karl macht Sie mit den Lebens- und Wirkungsstätten von Martin Luther ebenso vertraut wie mit seinen wichtigsten Thesen, seinen Mitstreitern und Gegnern. Auf den Spuren von Luther und der Reformation wandeln können Sie auch mit einer Urania-Studienreise, siehe Reiseteil im Heft.

Dr. Wilfried Karl, Publizist, Politologe und Fachbereichsleiter Geschichte der Urania Berlin

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Dienstag, 7. März 2017 - 15:30