Vom Sinn des Ärgers

Vortrag
Psychologie / Modernes Leben
Mittwoch, 14. Juni 2017 um 19:30 Uhr
Prof. Dr. Verena Kast
Vom Sinn des Ärgers

In Zusammenarbeit mit dem C.G. Jung-Institut Berlin

Emotionen gehören zu unserer biologischen Grundausstattung. Jede Emotion hilft uns, uns im Leben und in Beziehungen zu orientieren. Wir ärgern uns, wenn wir in unserer Selbsterhaltung oder in unserer Selbstentfaltung behindert werden. Geht uns jemand über unsere Grenzen – körperlich oder psychisch – reagieren wir mit Ärger. Der Ärger bringt uns dazu, unsere Grenzen zu schützen oder, wenn wir sie erweitern wollen, diese Erweiterung auch durchzusetzen. Gelegentlich regt der Ärger zur Reflexion über eigene Grenzen an. Das Problem mit dem Ärger besteht darin, dass andere Menschen auf unseren Ärger meistens auch mit Ärger reagieren. Das löst Angst aus. So versuchen wir, den Ärger viel zu lange zu schlucken, und können ihn dann nicht mehr ruhig formulieren. Es geht also darum, konstruktivere Formen des Umgangs mit Ärger zu finden. Gelingt es uns, menschlich mit dem Ärger umzugehen, dann hilft er uns, dass wir einander nicht totschlagen müssen. Wir warnen mit unserem Ärgerausdruck den anderen Menschen, dass es gefährlich werden könnte. Wie aber geht man gut mit dem Ärger um? Wie sieht es mit der ärgerbedingten Aggression aus? Wie mit der passiven Aggression? Wie kommen wir zu produktivem Streiten? Und wie zu einer Versöhnung?

Prof. Dr. Verena Kast, Prof. em. für Psychologie an der Uni Zürich, Psychotherapeutin, Autorin, Präsidentin des C.G. Jung-Instituts, Zürich, Küsnacht

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Mittwoch, 14. Juni 2017 - 19:30
Add to Calendar