Ballonflucht

Der letzte Ballonfluchtversuch aus der DDR

Welten, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Fr, 29.11.2019, 20:00
29.11.2019 - 20:00
zu Kalender hinzufügen
Jan Hübler

Beschreibung

Im Jahr 1987 hatten Jan Hübler und seine Ehefrau genug vom real existierenden Sozialismus und planten eine ausgeklügelte Flucht in den Westen. In einer kleinen Wohnung in Dresden nähten sie 480 Bettlaken zu einem riesigen Heissluftballon zusammen. Der Referent schildert den dramatischen Verlauf der Bauphase mit allen Ängsten und Anspannungen, Problemen und Emotionen. Er lässt die Idee, Konstruktion und Realisierung unter schwieriger Mangelwirtschaft und Gefahr des Entdeckt Werdens Revue passieren bis hin zur letzten Konsequenz: dem Startversuch in Thüringen, kurz vor dem Mauerfall. Darüber hinaus reflektiert er die gesellschaftlichen Umstände in der DDR, den Mauerfall selbst, das Leben danach und seine heutige Sicht auf seine Erfahrungen in den zwei verschiedenen Gesellschaftssystemen. Bewegende DDR Rockballaden und Zitate berühmter Zeitzeugen lassen hierbei die beinahe vergessene Stimmung in der DDR kurz vor der Wende lebendig werden.

Jan Hübler, Reisejournalist, Dresden

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen