© Albrecht Fuchs, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

„Bestandsaufnahme Gurlitt“ im Gropius Bau

Das kontroverse Erbe des Kunsthändlers

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Fr, 19.10.2018, 17:30 Uhr
19.10.2018 - 17:30
Dr. Agnieszka Lulinska

Beschreibung

Die beiden Wohnungen, in denen Cornelius Gurlitt seine Kunstbestände vor der Außenwelt verbarg, glichen einer Zeitkapsel, einem Depot. Selten ging Gurlitt aus, so gut wie nie ließ er Gäste ein – wohl aus Sorge, jemand könnte seine Kunstschätze sehen. Als Kuratorin dieser Ausstellung der Bundeskunsthalle und des Kunstmuseum Berns hat sich Agnieszka Lulinska intensiv mit dem Nachlass, der Präsentation und den Schwierigkeiten der Provenienzforschung beschäftigt. Die Schicksale der verfolgten, meist jüdischen, Kunstsammler und -händler werden ebenso thematisiert wie der Nazi-Kunstraub und die Täterbiografien.

Dr. Agnieszka Lulinska, Kunsthistorikerin, Ausstellungs- und Projektleiterin, Bundeskunsthalle Bonn

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

Alle Veranstaltungen der Reihe

Ausblicke - Neue Ausstellungen in Berlin

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen