© Foto: Henning Rogge (Michael Wolf im Gespraech mit Peter Bialobrzeski 2018)

Book Launch „Hong Kong Lost Laundry – Michael Wolf“

Kultur, Reisen und Berlin - Buchvorstellung, Podiumsdiskussion
C
Mi, 24.7.2019, 18:00 - 20:00
24.07.2019 - 18:00 - 20:00
zu Kalender hinzufügen
Thomas Gust, Peter Bialobrzeski

Beschreibung

Im Gespräch der Fotograf Peter Bialobrzeski zur Visualisierung von Stadtlandschaften

Der Verlag Buchkunst Berlin und die Urania laden zur Premiere des Michael Wolf Fotobuches „Hong Kong Lost Laundry“ in den Räumen der aktuellen Ausstellung „Michael Wolf – Life in Cities“ ein. 

Der international renommierte Fotograf Peter Bialobrzeski wird über seine Erfahrungen zur Fotografie in Megastädten, seinen Begegnungen mit Michael Wolf, deren Austausch und Verständnis ihrer Arbeiten sprechen. Durch das Gespräch führt der Verleger Thomas Gust.

In „Hong Kong Lost Laundry“ setzt Michael Wolf den Back Alleys von Hong Kong noch einmal ein kleines Denkmal. Vom Wind weggewehte und in allen erdenklichen Posen auf Kabeln, Dächern und Reklameschildern gelandete Wäsche, verwandelt sich in den Fotografien Michael Wolfs zu wundersamen Skulpturen des Alltags. 

Im Anschluß an das Gespräch stehen Ana Druga und Thomas Gust vom Verlag „Buchkunst Berlin“ für Fragen rund um die Entstehung des noch mit Michael Wolf gemeinsam fertiggestellten Buches zur Verfügung. Peter Bialobrzeski wird Publikationen seiner Arbeiten signieren. 

Peter Bialobrzeski (geb. 1961) publizierte 15 Jahre lang international als Fotojournalist, konzentrierte sich aber ab 2004 auf eigene künstlerische Projekte, dem fotografischen Erforschen von Städten und Megapolen. In den letzten zehn Jahren veröffentlichte er 16 Bücher, seine Arbeiten werden in Europa, den USA, Asien, Afrika und Australien ausgestellt. Er gewann den World Press Photo Award 2003 und 2010. Im Jahr 2012 wurde Peter Bialobrzeski mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie ausgezeichnet. 

Über das Buch „Hong Kong Lost Laundry – Michael Wolf“:

Eine Krawatte hat sich in einem Stacheldrahtgeflecht verfangen, ein Kinderkleid an einer Leuchtreklame verhakt, ein T-Shirt im Gewirr der Stromleitungen verirrt. Davongeflogen, verschwunden, vergessen, vermisst – jedes Kleidungstück scheint eine kleine Geschichte zu erzählen. Michael Wolf lenkt seine und unsere Aufmerksamkeit auf diese vom Winde verwehten Alltagsgegenstände und setzt damit seiner Wahlheimat Hongkong ein weiteres kleines Denkmal. Sein Vorgehen ist das eines Chronisten und Sammlers: seit 2003 erstellt er eine visuelle Enzyklopädie der Back Alleys von Hongkong, in der aus Platzmangel und ökonomischer Notwendigkeit heraus wundersame Skulpturen des Alltags entstehen, denen der Fotograf in seinen Bildern mit Erkenntnisinteresse und Humor begegnet.

Das Buch wurde gemeinsam mit Michael Wolf konzipiert und mit Ihm in Hongkong fertiggestellt. Es ist nicht nur der Abschlussband der „Informal Solutions“ Serie, sondern auch seine letzte Publikation. 

Michael Wolf verstarb am 24. April 2019 in Hongkong.

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen