Corona und soziale Ungleichheit

Warum gesellschaftliche Lernprozesse nachhaltig sein müssen

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Podiumsdiskussion
C
Mi, 30.9.2020, 19:30
30.09.2020 - 19:30
zu Kalender hinzufügen
Ferat Kocak, Sookee

Beschreibung

Corona ist an niemandem spurlos vorbeigegangen. Einige Mitmenschen hat es stärker getroffen als andere. Diejenigen, die es in unserer Gesellschaft eh schon schwer hatten wurden von der Pandemie noch weiter in Existenznot gedrängt. Und auch zahlreiche gesellschaftliche Probleme mussten in diesem Corona Kontext neu verstanden werden: Systemrelevanz, Carework, Pflegenotstand, Verschärfung von sozialen Differenzen, häusliche Gewalt, mentale Gesundheit, Verschwörungsideologien, Antisemitismus und Rassismus. Gemeinsam mit Ferat Kocak spricht Sookee über die Entwicklung der letzten Monate im Rahmen der Pandemie und die neuen Herausforderungen unserer Gesellschaft.

Ferat Kocak ist Aktivist aus Neukölln, engagiert sich gegen Rassismus und schafft Brücken zwischen sozialen Bewegungen und unterschiedlichen Communities.

Sookee ist Musikerin und queerfeministische Aktivistin. Antifaschismus ist für sie die Basis gesellschaftlichen Miteinanders.

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen