Das Terra Preta Phänomen in Theorie und Praxis I

Humus-Bildung für nachhaltiges Gärtnern

Mensch und Natur - Vortrag
C
Fr, 7.2.2020, 18:00
07.02.2020 - 18:00
zu Kalender hinzufügen
Dr. Haiko Pieplow

Beschreibung

Die Terra Preta wurde in Mittelamerika wiederentdeckt. Dieser erstaunliche Bodentyp beschäftigt immer mehr engagierte Laien und Fachwissenschaftler. Als Terra Preta wird eine durch nachhaltige Kreislaufwirtschaft entstandene Schwarzerde bezeichnet, die durch Umwandlung von organischen Abfällen wie Pflanzenreste, Küchenabfälle und Exkrementen unter Zusatz von Pflanzenkohle entsteht. Der Humusgehalt des Bodens wird damit dauerhaft auf einem hohen Niveau aufrechterhalten und die Bodenfruchtbarkeit und Flächenproduktivität nachhaltig verbessert. Das widerspricht den Erfahrungen aus der Humusforschung der westlichen Welt, die bei hohen Temperaturen und Niederschlägen sowie Bewirtschaftungsintensität vom Abbau des Humusgehalts der Böden ausgeht. Die Erkenntnisse aus der Terra Preta Forschung können beim Urban Gardening sehr gut genutzt werden und einen effektiven Beitrag zur Nachhaltigkeit durch die Speicherung von Kohlenstoff im Boden leisten.

(Teil II Praxis erfolgt pünktlich zum Frühlingsanfang am 21.3. um 14 Uhr in unserem URBANIA GARTEN im Hof der Urania)

Dr. agr. Haiko Pieplow ist Referent im Umweltbundesamt und befasst sich gemeinsam mit dem Ithaka Institut seit vielen Jahren mit den Themen Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz und Klimafarming.

In Kooperation mit den Prinzessinnengärten Berlin

Alle Veranstaltungen der Reihe

Urbania Garten

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen