Der Edison von Schöneberg - Hermann Ganswindt und die Raumfahrt vor 125 Jahren

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Vortrag
C
Mo, 7.5.2018, 17:30 Uhr
07.05.2018 - 17:30
Michael Tilgner

Beschreibung

Wenige wissen, dass zum ersten Mal in Berlin öffentlich der Vorschlag präsentiert wurde, mit einem rückstoßgetriebenen Fahrzeug in den Weltraum und zu den Planeten zu fliegen – und das bereits am Ende des 19. Jahrhunderts! Es war der Erfinder Hermann Ganswindt (1856-1934), seinerzeit bekannt als „Edison von Schöneberg“, der aber heute vergessen wäre, wenn er sich nicht mit seinen kühnen Ideen in die Annalen der Raumfahrtgeschichte eingetragen hätte! Ein Krater auf der Rückseite des Mondes wurde zu seinen Ehren nach ihm benannt. Dennoch ist wenig bekannt, was Hermann Ganswindt genau vertreten hat. Im Vortrag wird die Entwicklung seiner Vorstellungen vom „Weltenfahrzeug“ bis zu den „Raststätten“ in der Umlaufbahn der Erde als Sprungbrett zu den Planeten nachgezeichnet.

Michael Tilgner, Mathematiker und Astronom, Berlin

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen