Der Euro: 20 Jahre Währungsunion

Urania außer Haus im Forum Bundesbank

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Vortrag
C
Di, 12.3.2019, 19:00
12.03.2019 - 19:00
Claus Tigges

Beschreibung

Vor 20 Jahren, im Jahr 1999, wurde der Euro als zunächst als Buchgeld eingeführt. Erst drei Jahre später kamen Scheine und Münzen der neuen Währung in Umlauf. Das Gründungsversprechen der Preisstabilität hat die Europäische Zentralbank seither eingelöst: Die durchschnittliche Teuerungsrate der vergangenen zwei Jahrzehnte beträgt 1,7 Prozent. Getrübt wird die Erfolgsgeschichte des Euro freilich durch die Schuldenkrise im gemeinsamen Währungsraum, die zu erheblichen politischen Spannungen geführt und die Notwendigkeit offenbart hat, den institutionellen Rahmen der Gemeinschaftswährung zu verbessern. Claus Tigges, Präsident der Hauptverwaltung in Berlin und Brandenburg der Deutschen Bundesbank, wird anlässlich des Jubiläums einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen der vergangenen beiden Jahrzehnte werfen. Zudem wird er erläutern, worin die notwendigen Elemente einer Reform des Euro-Raums bestehen.

Claus Tigges, Präsident der Hauptverwaltung in Berlin und Brandenburg der Deutschen Bundesbank, Berlin

Ort der Veranstaltung:
Forum Bundesbank
Leibnizstr. 10, 10625 Berlin

Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: ab 18:30 Uhr

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte beachten Sie, dass 15 Minuten nach Beginn der Veranstaltung ein Einlass nicht mehr möglich ist.

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen