Die Bedeutung von Zoonosen für den Menschen

Vortrag / Diskussion
Medizin / Gesundheit
Montag, 8. Januar 2018 um 17:30 Uhr
Prof. Dr. Lothar H. Wieler
Die Bedeutung von Zoonosen für den Menschen

Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die wechselseitig zwischen Mensch und Tier übertragen werden können. Neben klassischen Zoonosen wie der Tollwut und der Pest oder über Lebensmittel übertragenen Zoonosen wie Salmonellose, werden zunehmend neu auftretende Zoonosen beobachtet. Dazu gehören das Ebola- Fieber, SARS (Severe Acute Respiratory Syndrome), MERS (Middle East Respiratory Syndrome) oder verschiedene antibiotikamultiresistente bakterielle Erreger. Mehr als 60 % aller beim Menschen neu auftretenden Infektionskrankheiten stammen ursprünglich aus dem Tierreich, aktuell sind mehr als 200 Zoonosen bekannt. Bedingt durch die zunehmende Globalisierung, veränderte Landnutzung und Lebensmittelproduktionen, sowie auch den Klimawandel ändern sich die Interaktionsdynamiken zwischen Wirten Mensch und Tier. Die Erforschung der Zoonosen ist für Wissenschaftler eine enorme Herausforderung, denn aufgrund der Infektion verschiedener Wirte und der verschiedenen Übertragungswege sind interdisziplinäre Forschungsarbeiten dringend erforderlich.

Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts, Berlin

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Montag, 8. Januar 2018 - 17:30