Die Berliner Luftbrücke – jenseits der Mythen und Legenden des Kalten Krieges

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag, Podiumsdiskussion
C
Mo, 25.6.2018, 17:30 Uhr
25.06.2018 - 17:30
Prof. Dr. Ulrich Pfeil

Beschreibung

Ab Juni 1948 blockierte die sowjetische Militäradministration die Land-, Schienen- und Wasserwege zwischen Berlin und den drei Westzonen Deutschlands. Bis Mai 1949 musste West-Berlin von den Alliierten über eine Luftbrücke versorgt werden. Schnell entwickelte sich der „Rosinenbomber“ zum Symbol für die Solidarität des Westens mit der eingeschlossenen Bevölkerung. Prof. Pfeil schildert die historischen Ereignisse – und die Mythen und Legenden, die sich darum gebildet haben.

Prof. Dr. Ulrich Pfeil, Historiker, Professor für Deutschlandstudien an der Université de Lorraine, Mit-Herausgeber des gleichnamigen Buches, Metz

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen