Die Grenzen des Sagbaren

Politische Korrektheit und Tugendterror

Die Grenzen des Sagbaren - Dr. Romy Jaster im Gespräch

Immer wieder wird die Sorge laut, um die Meinungsfreiheit stehe es schlecht in Deutschland. In Umfragen zeigen sich viele Menschen verunsichert: Was darf man überhaupt noch sagen? Wird der Meinungskorridor stetig enger? Wer hat die Hoheit über den öffentlichen Diskurs? Und wem gehört die Sprache? Über Sinn und Unsinn politischer Korrektheit und den häufig beklagten Tugendterror linker Gesinnungswächter diskutierte die Gastgeberin Romy Jaster an diesem Abend mit Dr. Dirk Kindermann von der Universität Wien und Prof. Dr. Maria-Sybilla Lotter von der Universität Bochum.

Dr. Dirk Kindermann, Dozent für Philosophie an der Universität Wien

Prof. Dr. Maria-Sybilla Lotter, Dozentin für Philosophie an der Universität Bochum

Moderation: Dr. Romy Jaster, Institut für Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin

 

Alle Veranstaltungen der Reihe

Laut nachgedacht