Die Kunstszene Prags um 1600

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Do, 22.2.2018, 19:30 Uhr
22.02.2018 - 19:30
Thomas R. Hoffmann, M. A.

Beschreibung

Die heutige Hauptstadt der Tschechischen Republik formierte sich um 1600 zur prachtvollen Residenz des Kaisers des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen. Rudolph II. war der sagenumwobene Regent, der namhafte Maler, Bildhauer und Kupferstecher aus Italien, den Niederlanden oder deutschsprachigen Städten in die Stadt an der Moldau zog. Giuseppe Arcimboldo, Roelant Savery, Jan Brueghel d. Ä. oder Adriaen de Fries blieben zum Teil bis zu ihrem Lebensende in Prag. Der Kunsthistoriker Thomas R. Hoffmann wird diesem prachtvollen Musenhof seinen Vortrag widmen, in dem es sich nicht nur um Kunst drehen wird.

Thomas R. Hoffmann, M. A., Kunsthistoriker, Autor, Berlin

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen