Die „reife Frau“ – Wer ist das? Über Wohlbefinden, Selbstfürsorge und Weiblichkeit ab der goldenen Lebensmitte

Gespräch
Medizin / Gesundheit
Reihe
Frauengesundheit
Mittwoch, 9. Mai 2018 um 15:30 Uhr
Marei Konow, Corinna Borchert, Nina Schultze
Die „reife Frau“ – Wer ist das? Über Wohlbefinden, Selbstfürsorge und Weiblichkeit ab der goldenen Lebensmitte

Präsentiert von der Berliner Morgenpost

Was bleibt bzw. kommt nach einer Lebenskarriere mit kontinuierlicher Hochleistung u.a. als Tochter, Mutter, Ehepartnerin, Geschäftsfrau, Krisenmanagerin und wackerer Fels der Fürsorge für andere Menschen und ihre Bedürfnisse? „Sehr viel“ meinen die Referentinnen! Denn gerade ab ihrer Lebensmitte ist ein guter Zeitpunkt für die Frau gekommen, ihre Weiblichkeit neu zu definieren: nun entsteht Raum für eine besonnene und authentische Selbst-Betrachtung. Mit Lebenserfahrung und Gelassenheit, die Reife als Fülle zu entdecken und die Chance nutzend, sich auf ein authentisches Selbst als Frau und einen reifenden Körper einzulassen. Die drei Referentinnen berichten aus ihrem Therapiealltag und stellen therapeutische Interventionen und praktische Selbstfürsorgetechniken vor.

Marei Konow, Atemtherapeutin nach Middendorf, Berlin

Corinna Borchert, Systemische Familienaufstellung und Körperarbeit, Berlin

Nina Schultze, Körperorientierte Psychotherapie, Koordinatorin und u.a. Therapeutin im Klinischen Institut von TEMEDOS ®, Berlin

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Mittwoch, 9. Mai 2018 - 15:30