Die Seidenstraße

Mythos und Gegenwart

Welten, Reisen und Berlin - Multimedia
C
So, 10.11.2019, 14:00
10.11.2019 - 14:00
zu Kalender hinzufügen
Bruno Baumann

Beschreibung

Die Seidenstraße ist das bedeutendste Band, das es je auf Erden zwischen Völkern und Kontinenten gab. Die kostbare Seide, deren Herstellung lange Zeit ein wohlbehütetes Geheimnis darstellte, war nicht das einzige Gut, das auf diesem Super-Highway der Antike transportiert wurde. Porzellan, Teppiche, Jade, Gewürze und Tee wurden ausgetauscht, aber auch Religionen, Ideen und Kunststile verbreiteten sich entlang der Seidenstraße. Die abenteuerlichen Geschichten der Kaufleute und Mönche von sagenumwobenen Städten, todbringenden Wüsten und himmelhohen Berge, die von den Karawanen überwunden werden mussten, begründeten den Zauber, der die Seidenstraße noch heute umgibt. Aus der Sehnsucht diesem Mythos nachzuspüren wurde für Bruno Baumann ein Lebensprojekt. Immer und immer wieder hat er sich auf den Weg gemacht, durch Wüsten und Gebirge, die auf der Erde Ihresgleichen suchen. Dabei begegnete er den Nachkommen jener Völker, die diese riesigen Räume einst beherrschten und besuchte uralte Oasenstädte, deren Namen wie Märchen aus 1001 Nacht klingen: Samarkand, Buchara, Chiva… Heute erlebt dieser interkontinentale Fernhandelsweg eine Renaissance als „Neue Seidenstraße“. Aber ein Austausch, der nur auf die Ökonomie begrenzt bleibt, reicht nicht aus, um die völkerverbindende Funktion der alten Seidenstraße neu zu beleben. Der Dialog – genau das lehrt uns die Seidenstraße – muss auf viel breiterer Basis erfolgen und tiefer gehen. Diese Erkenntnis steht am Anfang von „Roads of Dialogue“ dem aktuellen Seidenstraßen-Projekt von Bruno Baumann, das durch eine spektakuläre Kulturkarawane ein Zeichen setzt.

Bruno Baumann, Forschungsreisender, Fotograf, Autor, München

Dauer ca. 2 Stunden, inkl. Pause

Alle Veranstaltungen der Reihe

Die Wunder der Welt entdecken

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen