Die Übernahme – wie Ostdeutschland Teil der Bundesrepublik wurde

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Podiumsdiskussion, Vortrag
C
Mo, 11.11.2019, 20:00
11.11.2019 - 20:00
Ilko-Sascha Kowalczuk

Beschreibung

Die friedliche Revolution in der DDR kam so überraschend wir der Fall der Mauer. Die Herstellung der deutschen Einheit erfolgte in einem rasanten Tempo, fast nichts blieb im Osten so, wie es war. Die Menschen mussten ihren Alltag, ja ihr Leben von heute auf morgen komplett neu einrichten. Die sozialen Folgen waren enorm und – so scheint es auch 30 Jahre nach den historischen Ereignissen – im Westen immer noch oft unbekannt. Was genau lief im Osten ab, als er vom Westen übernommen wurde? Welche Gewinne und Verluste verbuchten die Menschen dort, und wie hängt die ostdeutsche Gegenwart mit der Vergangenheit von vor und nach 1989 zusammen? Diskutieren Sie mit dem Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk die Übernahme Ostdeutschlands durch die Bundesrepublik und ihre Folgen!


Ilko-Sascha Kowalczuk, Historiker, Autor des gleichnamigen Buches, Berlin

In Zusammenarbeit mit dem Verlag C. H. Beck

Alle Veranstaltungen der Reihe

30 Jahre Mauerfall und Wiedervereinigung

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen