Nordkorea - Wie Kim Jong-un die Welt in Atem hält

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Podiumsdiskussion, Vortrag
C
Fri, 8.11.2019, 20:00
08.11.2019 - 20:00
Martin Benninghoff

Beschreibung

Es ist das abgeschlossenste Land der Welt, und über kein Land der Welt ergießt sich so viel Spott wie über Nordkorea, das mit seinen auf den ersten Blick roboterhaften Bewohnern und einem anachronistischen Kommunismus, der überall sonst ausgestorben ist, bizarr und befremdlich auf uns wirkt. Zwischen Propaganda, Arbeitslagern und Diktatorenkult scheint das isolierte Land weltfremd und entrückt. Doch in der gegenwärtigen Lage zwischen Wiederannäherung und Drohgebärden stellt sich drängender denn je die Frage, was den Machthaber Kim Jong-un antreibt und wie er tickt. Hat der Diktator das Zeug zum pragmatischen Reformer, der sein Volk in bessere Zeiten führt? Oder ist er nichts als der Maoist mit Betonfrisur, dem eine veraltete, menschenfeindliche Ideologie über die praktische Vernunft geht? Diskutieren Sie mit Martin Benninghoff, der als einer der sehr wenigen westlichen Journalisten das Land mehrfach jeweils länger bereist hat, wie Kim Jong-un die Welt in Atem hält!

Martin Benninghoff, Politologe und Journalist, F.A.Z.-Redakteur, Autor des Buches „Der Spieler – Wie Kim Jong-un die Welt in Atem hält“, Frankfurt / M.

Gast: Nicolai Sprekels, Vorstandssprecher von SARAM, Stiftung für Menschenrechte in Nordkorea

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen