StadtNatur

Berlin ökologisch denken 2020/21

Auch während des Lockdowns bleiben wir mit unseren Podcasts und Online-Formaten an unseren Themen Nachhaltigkeit, biologische Vielfalt und Klimaschutz dran, zum Beispiel mit Sprout to be Alive - das grünste Podcast Hörspiel Berlins oder wir entdecken gemeinsam mit Natalie Amiri, dass Nachhaltig Essen gar nicht so schwer ist.
Und das beste: Ihr könnt an Natalie Amiris' Rezepte-Wettbewerb teilnehmen. Schickt uns hierfür einfach Euer nachhaltiges Lieblingsrezept. Die Einsendung mit dem besten Rezept gewinnt ein Co2 -Menü bei dem Sternekoch Simon Tress. Ausgewählte Rezepte werden auf der Webseite der Urania eingestellt und die 12 besten werden Teil des Kalenders 2022. 

Schickt Eure Rezepten oder Ideen zum Mitmachen an: stadtnatur@urania-berlin.de

Zu den Veranstaltungen

Biologische Vielfalt – was ist das? Klimaschutz – wie geht das? Wir zeigen, dass auch Recycling und andere Themen spannend sein können. Ob durch aktive Beteiligung an Diskussionen, den Klimastreitgesprächen, beim Gärtnern im Urania Garten, dem Kindersommerprogramm, bei Workshops oder während des Gartenfestes - jede und jeder kann sich einbringen.

Seit Sommer 2020 dreht sich in der Urania Berlin alles um die Themen Biologische Vielfalt und Klimaschutz in der Stadt. In dem Projekt „StadtNatur – Berlin ökologisch denken“ setzen verschiedene Akteure Berlins, Kulturschaffende, Wissenschaftler*innen, Journalist*innen spannende Diskussionen, Workshops, Wettbewerbe, Podcasts, Livestreams, Slams, Ausstellungen und Filmprogramme um.

Die Veranstaltungen im Rahmen des Projekts werden gefördert durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin.

StadtNatur - Berlin ökologisch denken

Vielfalt Show: Umwelt, Klima, Glamour

Bildergalerie zur  Vielfalt Show: Umwelt, Klima und Glamour

Dieses neue Video Format der Urania Berlin macht es sich zur Aufgabe die glamourösen Seiten der Nachhaltigkeit zu zeigen und wer könnte dies besser als der personifizierte Glamour himself - Tarik Porter aka Beyoncé. Kein anderer schafft es momentan der deutschen Medienwelt auf so charmante Weise zu zeigen, wie glamourös Männlichkeit im Jahr 2021 sein kann. Für die Urania begibt er sich nun mitten in die Hauptstadt, um im vom Lockdown geprägten Berlin dem Glam Faktor von Umwelt, Klimaschutz und Biodiversität auf die Spur zu gehen. Dies gelingt ihm durch die Unterstützung wundervoller Gäst:innen, die der Urania die Türen öffnen.

Buki Akomolafe

Die Berliner Modedesignerin Buki Akomolafe ist ein hervorragendes Beispiel dafür wie glamourös Nachhaltigkeit sein kann und wie viel Diversität in der Modewelt steckt. Buki Akomolafe entwirft Mode mit traditionellen Techniken und nachhaltigen Stoffen, die auf sehr hochwertige Art und Weise in ihrem Berliner Atelier von Hand gefertigt werden. Typisch für ihre glamourösen Looks sind umkehrbare Kleidungsstücke und Handtaschen die aus Abfallmaterialien hergestellt werden. Die in Deutschland und Nigeria aufgewachsene Mode Designerin bringt jährlich nur eine Kollektion auf den Markt und will mit ihren Schöpfungen die Menschen die sie tragen in ihrem individuell Sein bestärken und empowern.

Präsentiert wird die Mode der aufstrebenden Berliner Designerin von Model Phenix Kühnert. Phenix hat ihre Stimme im Kampf gegen Diskriminierung gefunden und ist LGBTIQA+ Aktivistin. Als Aktivistin war Phenix 2020 in den ZEIT Campus “30 unter 30” und unter den “100 Frauen des Jahres” vom Focus Magazin. Seit 2018 hostet sie den Podcast „Freitagabend“ bei dem auch schon Tarik Tesfu zu Gast war.

Cordelia Röders-Arnold

Cordelia Röders-Arnold ist seit August 2017 Head of Menstruation bei Einhorn, zuvor war sie Managerin bei Beiersdorf. Einhorn ist eine Purpose Company, die 50 Prozent ihrer Gewinne in nachhaltige Projekte reinvestiert. Es gibt keine Unternhemshirachien - Einhorn hat sich voll und ganz dem positiven gesellschaftlichen Wandel verschrieben. Die Kondome und Periodenprodukte, die das Unternehmen verkauft werden nachhaltig hergestellt und sind in vielerlei Hinsicht besonders. Cordelia Röders-Arnold klärt uns über die glamourösen Seiten der Menstruation auf und erklärt uns welche Rolle Berliner Biodiversität bei Einhorn spielt. 

Christoph Hügelmeyer

Christoph Hügelmeyer ist Technischer Direktor und Umweltmanagement Beauftragter der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH. Die KBB ist eine Plattform der internationalen Kulturarbeit, mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem Haus der Kulturen der Welt und den Berliner Festspielen mit dem Martin-Gropius-Bau sorgt sie für ein Programm von internationaler Strahlkraft. Das eigene Handeln kann dabei nicht unbeachtet bleiben; daher ist der Schutz der Umwelt und ihrer Ressourcen der KBB und ihren Mitarbeiter*innen ein wichtiges Anliegen. Mit Hilfe von Christoph Hügelmeyer beleuchten wir die glamourösen Seiten des Klimaschutzes und finden heraus welche Schwerpunkte die KBB im Umweltmanagement setzt.

Moderation: Tarik Tesfu

Videos und Podcasts "StadtNatur"

„Nachhaltig Essen- gar nicht so schwer!“ Eine 3-teilige Podcast Reihe mit Natalie Amiri
Unser Essverhalten hat extreme Auswirkungen auf die globale Erwärmung und umgekehrt. Klimafreundlich kochen - was heißt das eigentlich? Natalie Amiri unterhält sich mit Experten, geht mit ihnen einkaufen und kocht nachhaltig. Mit der Schülerin Lea Elci, dem Sternekoch Simon Tress und Nadine Keßler von LAGER.ORT.

Zum Podcast „Nachhaltig Essen- gar nicht so schwer!“

Sprout To Be Alive - Das grünste Podcast Hörspiel Berlins 
In acht Episoden beleuchtet der neue Podcast, wie wir unser Leben in der Stadt grüner gestalten können. Es geht um nachhaltige Ernährungsmöglichkeiten, lebenswerte Raumgestaltung, die Verbesserung der Luftqualität oder auch darum welche Innovationen Smart-Gardening bietet. Zahlreiche Expert*innen geben Tipps und Einblicke in das Urban Gardening. Also macht einfach mit und entdeckt Euren grünen Daumen!

 

Urania goes Green 
2015 startet Tarik Tesfu seine Netzkarriere mit der Video-Kolumne Tariks Genderkrise, in der er klassische Rollenbilder auf die Schippe nimmt, sich mit Witz und Humor für die Gleichberechtigung aller Geschlechter einsetzt und gegen Rassismus, Sexismus, Homo-, Trans- und Islamfeindlichkeit positioniert. Im Rahmen von StadtNatur initiert er das Format "Urania Goes Green".

 

„Natur in Berlin entdecken“ - Ergebnisse des Fotowettbewerbs

Der Fotowettbewerb „Natur in Berlin entdecken“ ist abgeschlossen. 82 Berlinerinnen und Berliner haben an unserem Wettbewerb teilgenommen. Mit großer Kreativität und Sensibilität haben die Teilnehmer*innen von September bis Dezember die Aufgaben zu Berliner Tieren, Pflanzen, Landschaften und Insekten in Fotomotive umgesetzt. Mehr als 500 Bilder wurden eingereicht.
 
Die Gewinner*innen erwarten aber nicht nur tolle Preise, die besten Bilder werden im Rahmen der Ausstellung "Natur in Berlin entdecken" in der Urania Berlin präsentiert. Vernissage ist am Freitag, 23 April um 16:30 Uhr. Die Ausstellung läuft bis 7. Mai 2021.

Alle weiteren Infos und die Gewinner*innen finden Sie hier.

 
Credits:
Foto 1: Herbststimmung am Urbanhafen © Nanette Flaig
Foto 2: © Fabian Holz
Foto 3: © Silvia Lessing
Foto 4: Abendrot, gut Wetterbot © Aneta Brinker
Foto 5: © Silvia Lessing
 
 

Urania Klima-Slam 2021

Der Urania Klima Slam geht in die nächste Runde und wird auch 2021 fortgesetzt. Mehr Informationen zum Mitmachen folgen in Kürze.

Unterwegs in Berlin: Wege zu einem besseren Miteinander auf der Straße

Es tut sich was in Berlin. Die Stadt, die Bürgerinnen und Bürger streiten über die richtige Form der Mobilität. Die Bezirke testen neue Verkehrskonzepte. Die ZukunftsReporter Alexander Mäder und Rainer Kurlemann führen die Diskussion gemeinsam mit der Urania weiter.
Wie sollen sich die Menschen in Berlin demnächst fortbewegen? Kann es Kompromisse geben oder wird der Konflikt zwischen Autos, Radfahrern und Fußgängern zur Zerreißprobe? Lest die Statements der Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei einer Diskussion in der Urania – und fügt Eure Meinung hinzu. Schreibt uns an hallo@zukunftsreporter.online.

Zu den Statements

Urania Berlin Magazin 2020/2021

EVERY STORY MAKES A CHANGE – Jeder kann etwas bewegen

Mit diesem Format legen wir unseren Fokus auf die Biodiversität in unserer Stadt. Doch jetzt geht es nicht nur um das gemeinsame Ganze, wir schauen genau hin und wollen wissen: Was kann jede und jeder von uns beitragen, um die Biologische Vielfalt in unserer Stadt zu erhalten? 

Veränderung und Anpassung ist der wohl natürlichste Wesenszug unseres Lebens, trotzdem fühlen sich nur die wenigsten Menschen damit wohl, aus ihrer Komfortzone heraus gescheucht zu werden, obwohl ihr Leben nach so einer Veränderung oft besser und wertvoller geworden ist. Diesen positiven Einfluss, den der Erhalt unserer urbanen Biodiversität auf das Leben von uns allen hat, wollen wir sichtbar machen.

Mit unserer Format-Reihe „EVERY STORY MAKES A CHANGE“ wollen wir die Menschen dort abholen, wo sie sind und größtmögliches Identifikationspotenzial schaffen, um unnötige Hürden gar nicht erst aufkommen zu lassen. 

Durch alle Gesellschaftsschichten hindurch, von der/dem Kassierer*in über Wissenschaftler*innen hin zum Popstar, erzählen “echte” Menschen ihre Geschichte darüber, wie sich ihre Perspektive auf die Natur durch die Themen Klimawandel und Biodiversität verändert hat und was sie daraufhin in ihrem Leben verändert haben. 

Unsere Video-Gäste sprechen frei nach Dr. Seuss: Ich bin der Lorax: ich sprech für die Bäume, denn die können's ja nicht! Es sind kleine und große Liebeserklärungen an die Natur und die biologische Vielfalt unserer Hauptstadt, romantisch und manchmal auch etwas traurig, aber immer Geschichten, die Mut machen, dass wir es zusammen schaffen werden, wenn nur jeder daran glaubt und etwas ändert. Mit Geschichten von Prominenten und bekannten Gesichtern aus Berlin rufen wir auf, Geschichten einzureichen oder uns an verschiedenen Stellen in der Stadt besuchen zu kommen, um uns ihre Erfahrungen mitzuteilen. Alle Geschichten werden am Ende in einer multimedialen Ausstellung in der URANIA Berlin ausgestellt.

23.04.2021 Every Story makes change #1

Leslie Clio

7.05.2021 Every Story makes change #2 

Markus Kavka

21.05.2021Every Story makes change #3

Mareike Herder

04.06.21 Every Story makes change #4

Maik Franz

Bereits jetzt vormerken: im Juli trefft ihr die EVERY STORY MAKES A CHANGE- Box in Eurem Kiez und könnt Eure Geschichten mit uns teilen und damit ein wenig zum Erhalt unserer Biologischen Vielfalt beitragen. 

StadtNatur - Berlin ökologisch denken Eindrücke vergangener Veranstaltungen

Anmeldung für den StadtNatur Newsletter