Dr. Manfred Osten © privat

Entfällt: Was wäre, wenn Jesus 1938 zur Welt gekommen wäre?

Dr. Manfred Osten im Gespräch mit Ilana Lewitan

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Gespräch
C
Wed, 3.11.2021, 17:30
03.11.2021 - 17:30
Ilana Lewitan, Manfred Osten

Beschreibung

++Die Veranstaltung muss leider entfallen. Erworbene Tickets werden über den Ticketanbieter Reservix automatisch rückabgewickelt.++

Zuerst die Ausstellung dann das Podiumsgepräch: diese Reihenfolge ist konsequent und notwendig angesichts der tief bewegenden Kunstinstallation von Ilana Lewitan in der Berliner Parochialkirche. Denn diese ist nicht nur ein erschütternder Beitrag zur 1700 jährigen jüdischen Geschichte in Deutschland. Sie ist zugleich das ergreifend künstlerische Bekenntnis der Tochter von Shoa-Überlebenden zum Thema der Identität im Kontext einer zeitgemäßen und zukunftsgewandten Erinnerungskultur - zur Vertiefung des auf gegenseitigem Respekt basierenden Dialogs zwischen Menschen unterschiedlicher Ethnien, Kulturen, sexueller Identitäten, Religionen und Nationalitäten.

Im Gespräch mit Manfred Osten soll unter anderem der abgründigen Bedeutung der Exponate dieser Installation nachgegangen werden, in deren Zentrum das Kreuz steht.

Dr. Manfred Osten, Jurist, Kulturhistoriker, ehem. Generalsekretär der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Bonn 

Ilana Lewitan, Künstlerin

Ilana Lewitans Ausstellung können Sie bis zum 14. November 2021 in der Parochialkirche, Klosterstraße 76, 10179 Berlin sehen. Am 03. November wird Ilana Lewitan Interessierte um 15:30 durch die Ausstellung führen. Weitere Informationen hier.

Alle Veranstaltungen der Reihe

Manfred Osten trifft ...

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen