29. März 2019

Anlässlich der Europawahl im Mai 2019 laden wir gemeinsam mit den berliner wirtschaftsgesprächen e.v. die Spitzenkandidatin der SPD Katarina Barley ins Bürgerforum der Urania Berlin ein. Erst im Februar bereiste Barley zwei wichtige europäische Regionen, die eng mit den gegenwärtigen Schicksalsfragen Europas verwoben sind: Ungarn und die irisch-nordirische Grenzregion. Wir sprechen mit der bekennenden Europäerin über die Eindrücke, die sie vor Ort gewonnen hat, und die Chancen und Herausforderungen der bevorstehenden Wahl.

Die Tochter eines Briten und einer Deutschen fordert eine Weiterentwicklung der EU zu einem Europa der Bürgerinnen und Bürger mit europäischen Mindestlöhnen und Sozialstandards. Einen weiteren Fokus legt sie auf die Bereiche Digitalisierung, Bildung und Forschung sowie Klimaschutz, die sie als grenzüberschreitende Herausforderungen für ganz Europa identifiziert. Warum die Zukunft von Europa für sie so wichtig ist, dass sie dafür sogar ihren Sitz in der Bundesregierung aufgibt, hat für Barley nicht zuletzt mit diesem kooperativen Gebot der Stunde zu tun:
„Europa ist ein einzigartiges Projekt, das unserem Kontinent seit mehr als siebzig Jahren Frieden und wirtschaftlichen Zusammenhalt garantiert. Mein Europa ist eine echte Gemeinschaft, in der Menschen füreinander einstehen. Längst haben wir die Erfahrung gemacht, dass wir gemeinsam mehr erreichen. Gerade deshalb ist für mich die Idee von Verständigung und Freundschaft heute so klar und überzeugend wie niemals zuvor. Mit unseren Freunden und Nachbarn können wir Lösungen für die großen Aufgaben unserer Zeit finden.“


Erfrischend europäisch?
Mit Katarina Barley, SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl
DI, 2.4.2019, 19:00 Uhr, Urania Berlin – An der Urania 17 – 10787 Berlin


Sie haben Interesse an einer Berichterstattung?
Pressekarten erhalten Sie unter presse@urania-berlin.de
Mehr Informationen zum Programm auf urania.de

Beachten Sie auch weitere Termine unseres aktuellen Schwerpunkts anlässlich der Wahl zum 9. Europäischen Parlament am 26. Mai 2019:


Europas Stunde der Entscheidung ist jetzt!
Wie die EU vom Sündenbock zum Problemlöser werden kann
Mit Reiner Hoffmann, dem Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)
DO, 11.4.2019, 19:00 Uhr


Looking for Europe
Eine Theaterreise durch 20 europäische Städte
Von Bernard-Henri Lévy
MO, 15.4.2019, 19:30 Uhr


Warum Europa?
Die Krise der EU ist eine soziale Krise
Mit Dr. Gregor Gysi
DI, 30.4.2019, 19:30 Uhr


Europäische Banken – ein Risiko?
Die Perspektive der Aufsicht
Mit Alexander Schulz, Leiter der Abteilung Risikoanalysen im Zentralbereich Banken- und Finanzaufsicht der Deutschen Bundesbank
DO, 9.5.2019, 19:00 Uhr


Zwei Jahre Trump
Wie verändert „Amerika first“ Europa?
Mit Steffen Schwarzkopf, Leiter des Washingtoner Studio des Senders WELT (ehemals N24)
DO, 16.5.2019, 19:30 Uhr