© Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin, Jörg P. Anders

Gemäldegalerie: 200 Meisterwerke der Europäischen Malerei

Von der mittelalterlichen Tafelmalerei bis zum Klassizismus

Kunst, Kultur und Spiritualität - Buchvorstellung, Vortrag
C
Mo, 13.1.2020, 18:00
13.01.2020 - 18:00
zu Kalender hinzufügen
Prof. Michael Eissenhauer u. a.

Beschreibung

Die Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin vereint eine der reichsten und vollständigsten Sammlungen der europäischen Malerei. Sie erlaubt einen nahezu lückenlosen Überblick über deren Entwicklung von der mittelalterlichen Tafelmalerei bis zum Klassizismus um 1800. Fast alle berühmten Meister der deutschen, niederländischen, italienischen, französischen, spanischen und englischen Malerschulen aus fünf Jahrhunderten sind hier vertreten, darunter Dürer, Giotto, Botticelli, Raffael, Tizian, Rembrandt und Rubens. Nach einer Einführung von Prof. Michael Eissenhauer präsentieren die KuratorInnen sowie die Chefrestauratorin der Gemäldegalerie ausgewählte Meisterwerke und ordnen sie in ihren zeitgeschichtlichen Kontext ein.

Prof. Dr. Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz und Direktor der Gemäldegalerie und Skulpturensammlung

Dipl.-Rest. Dr. Babette Hartwieg, Chefrestauratorin, Gemäldegalerie

Dr. Stephan Kemperdick, Kustos für Altniederländische und Altdeutsche Malerei, Gemäldegalerie

Dr. Hans-Ulrich Kessler, Kurator, Skulpturensammlung

Dr. Katja Kleinert, Kuratorin für flämische und holländische Malerei des 17. Jahrhunderts, Gemäldegalerie

Dr. María López-Fanjul, Kuratorin für Outreach, Bode-Museum

Dr. Neville Rowley, Kurator für italienische Kunst vor 1500, Gemäldegalerie und Skulpturensammlung

Dr. Sarah Salomon, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Gemäldegalerie

In Kooperation mit dem E.A. Seemann Verlag, Leipzig

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen