© Milena Schlösser

Geschlecht

Eine persönliche und politische Geschichte

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Buchvorstellung
C
Do, 14.10.2021, 17:30
14.10.2021 - 17:30
zu Kalender hinzufügen
Christina von Braun

Beschreibung

Christina von Braun begibt sich auf eine innere Reise, die sie aus dem Deutschland der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart, von Rom, London und New York bis nach Paris und Berlin führt. Sie zeigt am Konfliktfeld „Geschlecht“, wie politische und persönliche Geschichte ineinandergreifen und wie ein unbändiger Drang nach Erkenntnis antreibt.
Offen und persönlich erkundet Christina von Braun ihre eigene Geschichte und zugleich die ihrer Generation: Sie erzählt vom feministischen Aufbruch im 20. Jahrhundert, an dem sie als Autorin, Denkerin und Filmemacherin federführend und an entscheidender Stelle beteiligt war. Zugleich berichtet sie von ihrem individuellen Ringen, den Feminismus in alltägliches Leben zu übersetzen: Wie gelingt eine Ehe, in der beide Partner selbstbestimmt entscheiden und ihre Ziele gleichberechtigt verfolgen? Wie schafft man es, Mutter zu sein, ohne auf ein eigenständiges Leben zu verzichten?

Christina von Braun, geboren 1944 in Rom, drehte etwa 50 Filmdokumentationen und verfasste zahlreiche Bücher und Aufsätze zu kulturgeschichtlichen Themen. 1994 wurde sie an die Humboldt-Universität zu Berlin berufen. Sie war Gründungsdirektorin und langjährige Leiterin des ersten Studiengangs Gender Studies in Deutschland und ist Senior Research Fellow des Selma Stern Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg. 2013 erhielt Christina von Braun den Sigmund-Freud-Kulturpreis.

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen