Gesundheitstage

Wissensvermittlung von Themen aus dem Gesundheitswesen

Informieren Sie sich an unseren Gesundheitstagen über aktuelle medizinische Erkenntnisse, Behandlungsmöglichkeiten und Therapieansätze unterschiedlicher Erkrankungen und erweitern Sie Ihr Wissen in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens. Seit vielen Jahren präsentieren Berliner Kliniken und Krankenhäuser zusammen mit der Urania ihre Erfahrungen und Behandlungsmöglichkeiten direkt aus der Praxis. Dem Besucher wird ein breites Spektrum an medizinischen Themen vermittelt und ein direkter Austausch mit den Ärzten ermöglicht. Der Eintritt ist frei.

Die nächsten Termine:

Wenn Wunden chronisch werden und was man tun kann

Mo, 10.09.2018
17:00 – 19:00 Uhr, Eintritt frei

Allein in Berlin sind etwa 100.000 Menschen von chronischen Wunden, die langsam oder gar nicht verheilen, betroffen. Schmerzen, Infektionen oder sogar Blutvergiftungen sind meistens die Folge, insbesondere in den Beinen. Was sind die Ursachen für diese Erkrankung? Welche Rolle spielt die Gefäßdurchblutung? Welchen Einfluss haben Diabetes II, Druckgeschwüre oder Rauchen? Der Vortrag vermittelt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Therapieformen und zeigt auf, wie man Offenen Beinen selbst vorbeugen kann.

Dr. Berthold Amann, Chefarzt für Innere Medizin im Deutschen Gefäßzentrum am Franziskus-Krankenhaus, Berlin

Moderne Operationsmethoden bei Gelenkschmerzen und Arthrose

Mo, 1.10.2018
17:00 – 19:00 Uhr, Eintritt frei

Menschen mit Arthrose stellen viele Fragen: Wie kann ich mich wieder schmerzfrei bewegen? Wann brauche ich ein künstliches Gelenk und wie lange hält ein solches? Gibt es alternative Therapien? Was sind die Vor- und Nachteile? Chefarzt Prof. Ulrich Nöth stellt seine Behandlungsmethoden vor und erörtert im Diskurs mit den Besuchern, welche Therapieansätze in verschiedenen Fällen am besten geeignet sind. Ein kleiner Imbiss rundet die Veranstaltung ab.

Prof. Ulrich Nöth, MHBA, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

15. Berliner Gefäßtag

Wenn die Gefäße dicht machen
Sa, 13.10.2018
11:00 – 14:00 Uhr

Um ihre Gefäße kümmern sich viele Menschen erst, wenn es möglicherweise zu spät ist. Dabei können gerade in unseren Arterien, Venen und Lymphbahnen Erkrankungen schlummern, die sich lange Zeit nicht bemerkbar machen. Oder doch? Wann habe ich ein erhöhtes Risiko, an einer Thrombose zu erkranken? Wann sind Krampfadern mehr als ein kosmetisches Problem? Und was haben Zeh und Zucker mit dem diabetischen Fuß zu schaffen? Diese und weitere Fragen beantworten die Spezialisten des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg beim 15. Berliner Gefäßtag.

Dr. Clemens Fahrig, Chefarzt und ärztlicher Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg, u.a.