Gesundheitstage

Wissensvermittlung von Themen aus dem Gesundheitswesen

Informieren Sie sich an unseren Gesundheitstagen über aktuelle medizinische Erkenntnisse, Behandlungsmöglichkeiten und Therapieansätze unterschiedlicher Erkrankungen und erweitern Sie Ihr Wissen in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens. Seit vielen Jahren präsentieren Berliner Kliniken und Krankenhäuser zusammen mit der Urania ihre Erfahrungen und Behandlungsmöglichkeiten direkt aus der Praxis. Dem Besucher wird ein breites Spektrum an medizinischen Themen vermittelt und ein direkter Austausch mit den Ärzten ermöglicht. Der Eintritt ist frei.

Die nächsten Termine:

Mo, 28.10.2019, 17:00 - 19:00 Uhr

Das zertifizierte Endoprothetikzentrum am Martin Luther Krankenhaus informiert zum Thema:

 

Volkskrankheit Arthrose

Mit zunehmendem Lebensalter sind immer mehr Menschen vom Verschleiß der Gelenke betroffen. Die Bewegungsfreiheit wird durch den verstärkten Abrieb des Gelenkknorpels, Entzündungen und Deformationen eingeschränkt. Gehen, Sitzen, sogar einfachste körperliche Anstrengungen können zur Qual werden. Arthrose kann viele Ursachen haben, zum Beispiel Fehlstellungen der Gelenke, Überlastung durch Sport, Sportverletzungen, Übergewicht, altersbedingte Abnutzung und Bewegungsmangel. Die moderne Medizin bietet ein breites Spektrum an diagnostischen und operativen Verfahren – von Knorpeltransplantationen bis zum endoprothetischen Teil- oder Totalersatz von Gelenken. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Behandlung: Wann der Ersatz eines Gelenkes sinnvoll erscheint, welches Verfahren für Sie passend und wie schnell eine Rehabilitation möglich ist. Im Anschluss an die Vorträge werden Ihre Fragen beantwortet.

Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Referenten und Themen:
Prof. Dr. med. Wolf Petersen,
Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie 
Volkskrankheit Arthrose: Ursachen, Diagnostik und Alternativen zum Kunstgelenk
Dr. med. Karl Schmoranzer,
Leitender Oberarzt, Leiter des Endoprothetikzentrums     
Möglichkeiten und Grenzen der Endoprothetik an Knie, Hüfte und Schulter
 
weitere Informationen finden Sie unter:

 

Mo, 11.11.2019, 17:00 - 19:00 Uhr

Ständige Schulterschmerzen

Ursachen, Therapien & Wege zur neuer Lebensqualität

 

Die Abteilung Orthopädie und Unfallchirugie des St. Marien-Krankenhauses Berlin informiert:

Von allen Gelenken ist das Schultergelenk das mit der größten Beweglichkeit. Alltägliche Dinge wie z. B. Essen, Zähne putzen oder Auto fahren wären ohne das Zusammenspiel von Knochen, Muskeln, Bändern und Sehnen nicht möglich. Nachteil dieses Dauereinsatzes für den Körper: Es kommt leichter zu Abnutzungserscheinungen und Verletzungen. Dazu zählen neben dem Rotatorenmanschettenriss u.a. das Impingement-Syndrom (Einklemmen der Supraspinatussehne und des Schleimbeutels), Schleimbeutelentzündungen, Kalkablagerungen, Schultersteife (Frozen shoulder) oder Arthrose (Gelenkverschleiß). Beim Experteninformationsabend klären Dr. Lars-Peter  Götz und Dr. Michael Gaevert über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen Krankheitsbilder auf und beantworten die wichtigen Fragen „Wann ist ein operativer Eingriff sinnvoll?“,  „Was kann ich nach einer OP mit meiner Schulter noch machen?“ und „Was kann ich tun, um meine Schulter zu schützen?“

Unterstützt werden beide Ärzte vom Center der deutschen Wasserballnationalmannschaft, Mateo Cuk, der bereits erfolgreich von Dr. Götz operiert wurde.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. 

Weitere Informationen unter www.marienkrankenhaus-berlin.de/schulter

Referenten & Gäste:

Dr. med. Lars-Peter Götz, Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie und Leiter des zertifizierten EndoProthetikZentrums (EPZ) im St. Marien-Krankenhaus Berlin

Als Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen Spezielle Unfallchirurgie und Sportmedizin sowie als Mannschaftsarzt der deutschen Wasserballnationalmannschaft ist er Spezialist für Erkrankungen und Verletzungen der Schulter. Als Mitglied einer Gruppe europäischer Schulter-Spezialisten ist er an der Entwicklung moderner Implantate und Instrumente zum Gelenkersatz beteiligt.

Dr. med. Michael Gaevert, Leitender Oberarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie im St. Marien-Krankenhaus Berlin

Der Facharzt für Chirugie, Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie ist Experte für den Gelenkersatz der Schulter.

Mateo Cuk, Center der deutschen Wasserballnationalmannschaft
Mateo Cuk ist Nationalspieler in der deutschen Wasserballnationalmannschaft. Als Center spielt er außerdem mit den Wasserfreunden Spandau 04 in der Wasserball-Bundesliga sowie der Champions-League. Er wurde bereits an beiden Schultern erfolgreich von Dr. Götz operiert und berichtet von seinen Erfahrungen.