Heinrich Zille: Graphiker, Zeichner, Fotograf

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Mi, 25.4.2018, 15:30 Uhr
25.04.2018 - 15:30
Dr. Gerhild H. M. Komander

Beschreibung

Zum 160. Jahrestag von Heinrich Zille

Heinrich Zille kommt am 10. Januar 1858 in Radeburg bei Dresden zur Welt. 1867 flüchten die Eltern vor den Gläubigern nach Berlin. Die Umgebung des Schlesischen Bahnhofs wird Zilles erste Berliner Heimat. Heinrich Zille will Lithograph werden und setzt diesen Wunsch gegen die Eltern durch. Und während er schließlich über in der Photographischen Gesellschaft seinem Beruf als Reprograph nachgeht, heiratet und nach Charlottenburg zieht, fotografiert und zeichnet er. Ein erstaunliches Werk entsteht. Die Photographien Zilles, die lange schon als Kunstwerke gelten, bedeuteten ihm bloß Material. Sie waren die Bildnotizen für sein zeichnerisches Werk.

Dr. Gerhild H. M. Komander, Kunsthistorikerin, Berlin

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen