26. November 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Dezember bietet die Urania ein vielseitiges Vortrags- und Bühnenprogramm an. Unter anderem referiert Dr. Michael Lüders über sein Buch „Armageddon im Orient“. Der renommierte Neurobiologe Prof. Gerald Hüther spricht mit Autorin und Filmemacherin Christa Spannbauer über das Konzept der Verbundenheit als neue gesellschaftspolitische Bewegung und in „The Future is Feminist“ lotet Rapperin und Aktivistin Sookee gemeinsam mit dem Publikum die Potenziale einer feministischen Zukunft aus.

Wir freuen uns über einen Hinweis und Ihre Berichterstattung!

 

Armageddon im Orient

Wie die Saudi-Connection den Iran ins Visier nimmt

MO, 3.12.2018, 19:30 Uhr

Dr. Michael Lüders

Weitere Infos

 

Abenteuer Afrika

Namibia Botswana

MI, 5.12.2018, 20:00 Uhr

Kai-Uwe Küchler

Weitere Infos

 

Workshop: Der „Ehe-Führerschein“ 

Wege zu einer erfüllten und nachhaltigen Beziehung

SA, 8.12.2018, 13:30 – 18:00 Uhr

Dr. Clemens von Saldern

Weitere Infos

 

Der Zauberer von OZ

SA, 8.12. (Premiere) bis FR, 28.12.2018

Kinder Musical Theater in Berlin

Weitere Infos

 

The White Sharks of South Africa

in englischer Sprache

SO, 9.12.2018, 19:30 Uhr

Alessandro De Maddalena

Weitere Infos

 

Die Menschenrechtslage in Russland

DI, 11.12.2018, 17:30

Gerhardt Baum, Birgit Virnich, Jennifer Gaspar

Moderation: Julius von Freytag-Loringhoven

Weitere Infos

 

Verbundenheit – warum wir ein neues Weltbild brauchen

Kooperation & Mitgefühl als gesellschaftspolitische Bewegung

MI, 12.12.2018, 20:00 Uhr

Prof. Gerald Hüther, Christa Spannbauer

Weitere Infos

 

The Future is Feminist

Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit

FR, 14.12.2018, 19:30 Uhr

Sookee

Weitere Infos

 

Philosophische Romane zu Weihnachten

MI, 19.12.2018, 19:30 Uhr

Maren Bohm, Simone Stölzel, Christoph Andreas Marx

Weitere Infos

 

Das komplette Programm unter

www.urania.de

 

Über die Urania Berlin

 

Mit ihrer 130-jährigen Geschichte ist die Urania heute ein weit über die Grenzen Deutschlands
hinaus bekanntes Zentrum für den Dialog von Wissenschaft und Öffentlichkeit. Täglich vermittelt die Kultur- und Bildungsorganisation neues Wissen aus den Bereichen Kultur, Politik, Umwelt und Stadtgesellschaft. Führende Expertinnen und Experten referieren über ihr jeweiliges Forschungsgebiet. Die Urania begreift sich als Bürgerplattform, die den Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit stärken will.

 

Für Rückfragen und Akkreditierungen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

 

Pressekontakt

 

Erik Günther

Leitung Kommunikation

Tel. (+49) 030 – 210081-37

 

Tim Styrie
Kommunikation
Tel. (+49) 030 – 210081-39

presse@urania-berlin.de

 

Urania Berlin e. V.

An der Urania 17, 10787 Berlin

urania.de