© VG BILD-KUNST, Bonn 2017

Hinter der Maske. Künstler in der DDR

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Do, 30.11.2017, 17:30 Uhr
30.11.2017 - 17:30
Dr. Michael Philipp

Beschreibung

Anlässlich der gleichnamigen Ausstellung (bis 4.2.2018, Museum Barberini)

In der DDR gab es eine offizielle Staatskunst: Sie sollte politisch wirken. Diese ideologischen Verflechtungen wurden in den vergangenen Jahren in zahlreichen Ausstellungen untersucht. Wie aber reflektierten die Künstler im kritischen Blick nach innen ihr Selbstverständnis und ihr Verhältnis zur vorgeschriebenen staatstragenden Funktion? Dr. Philipp, Kurator der Ausstellung, erläutert die Spielarten künstlerischer Selbstinszenierung in der DDR zwischen Rollenbild und Rückzug, verordnetem Kollektivismus und schöpferischer Individualität.

Dr. Michael Philipp, Kunsthistoriker, Kurator, Museum Barberini, Potsdam

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen