Urania Klima Slam 2020

Beim stadtweiten Ideenwettbewerb Urania Klima Slam handelt es sich um eine Reihe von Bühnenveranstaltungen, bei der Berlinerinnen und Berliner aller Altersstufen und fachlicher Hintergründe eingeladen werden, ihre Ideen, Konzepte und Projekte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter dem Motto "slamming climate change" fragen wir Fachleute wie Laien, wo der Klimawandel in ihrem Alltag sichtbar ist und wie ihm begegnet werden kann.

Der Urania Klima Slam ruft akademische Institutionen, privatwirtschaftliche Einrichtungen und zivilgesellschaftliche Organisationen an, die Aktivitäten verständlich und unterhaltsam zu präsentieren. Er sucht die Stimmen einzelner Protagonisten wie die von Vereinen, Verbänden oder dezentral organisierter Strukturen. Er richtet sich an junge Menschen, ihre unkonventionellen Ideen vorzustellen wie an ältere, ihr Erfahrungswissen zu teilen.

Wir laden innovative Akteure ein, sich mit ihren Initiativen, Konzepten und Projekten der Stadt vorzustellen. In Form eines Slams, eines live-Bühnenwettstreits, konkurrieren die Slammerinnen und Slammer mit ihren Beiträgen um die Gunst der Zuschauer. Wie immer bei einem Slam geht es nicht nur darum, die besten Ideen zu präsentieren. Es geht auch darum, Ideen so zu performen, dass sie beim Publikum verfangen. Was erreicht die Zuschauerinnen und Zuschauer? Ob gereimte Forschungsergebnisse oder gesungene Life Hacks, der Applaus entscheidet!

Die Urania ruft Euch zum Mitmachen auf. Bewerbt Euch jetzt und macht mit:

05.11.2020 (Do), 19:30 Uhr: 1. Halbfinalrunde

20.11.2020 (Fr), 19:30 Uhr: 2. Halbfinalrunde

17.12.2020 (Do), 19:30 Uhr:  Finale

Ihr habt keine Bühnenerfahrung? Keine Bange: Alle Teilnehmer erhalten ein Präsentations- und Performance Coaching von erfahrenen Slammern!

Einsendeschluss für die Teilnahme am 05.11.2020 ist 22.10.2020, für die Teilnahme am 20.11.2020 ist 06.11.2020

Meldet Euch bei uns, schickt Eure Ideen, in Text-, Audio-, oder Videoform zusammen mit kurzen Informationen über Euch an: klimaslam@highartbureau.com

Urania Klima-Slam wird kuratiert und moderiert von Dr. Jochen Müller, Wissenschaftskommunikator, Science-Slammer, Autor (Berlin).

* * *

Ein Klima Slam ist ein an die weltweit erfolgreichen "Poetry Slams" und "Science Slams" angelehnter Bühnenwettstreit für Einzelpersonen und Gruppen, die Inhalte rund um das Themenfeld Klimawandel vor einem Laienpublikum präsentieren.

Die Beiträge dauern in den Vorrunden je fünf Minuten, im Finale je zehn Minuten. In Vorrunden stehen jeweils bis zu acht Slam-Beiträge im Wettbewerb. Daraus kürt das Publikum je drei Sieger durch Applaus, die in das Finale einziehen. Die Abstimmung erfolgt durch Applaus. Einmal spontan direkt nach dem Beitrag, einmal am Ende der Veranstaltung, nachdem alle Beiträge durch Moderator noch einmal zusammengefasst wurden.

Die Slam-Beiträge sind leicht verständlich und unterhaltsam. In der Darstellungsform und den verwendeten Mittel sind die Slammer und Slammerinnen frei. Kreative Darstellungsformen sind ausdrücklich erwünscht.

Gründe wie Folgen des Klimawandels sind divers; Slamform und fachlichen Hintergründe der Protagonisten spiegeln diese Diversität wieder. Der Urania Klima Slam versteht sich als Crossover aus Poetry, Music, Science, Skill Slam und anderen. Das Thema Klimawandel ist das verbindende Element.

In der Finalrunde treten die Vorrundensieger gegeneinander an, um die Bürgerinnen und Bürger Berlins mit mehr Details von sich ihren Beiträgen zu überzeugen.

Auch im Finale erfolgt die Abstimmung ohne Fachjury. Allein die Bürgerinnen und Bürger Berlins entscheiden, welcher Beitrag die wichtigsten Fragen aufgeworfen oder umsetzbare Antworten geliefert hat.