Hansen © Mathias Lenz; von Weizsäcker © privat

Klimawandel: Sind wir denn noch zu retten?

Was Wissenschaft und Literatur an Aufklärung leisten können

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Vortrag
C
Do, 7.3.2019, 16:00 Uhr
07.03.2019 - 16:00
Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Thore D. Hansen

Beschreibung

Tagtäglich werden wir mit neuen Meldungen über die Folgen des Klimawandels konfrontiert. Trotz unumstößlicher Fakten scheint die mangelnde Vorstellungskraft über die langfristigen Auswirkungen eine seltsame Agonie zu hinterlassen. Warum ist unser Lebensstil angesichts der dramatischen Fakten nicht verhandelbar? „Wir sind dran“, ist das Motto! Was können Wissenschaft und Literatur leisten, um die Menschen zu ermutigen, den Wandel einzufordern - und zu leben? Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker hat sich Jahrzehnte mit der Erforschung des Klimas beschäftigt und sich für eine nachhaltige Entwicklung sowie eine Abkehr vom zerstörerischen Wachstumswahn eingesetzt. Der Schriftsteller Thore D. Hansen hat sich in einem Wissenschaftsroman (Die Reinsten) in eine zukünftige Welt begeben, in der uns keine künstliche Intelligenz und keine Ideologie vor den Folgen des Klimawandels werden retten und bewahren können.

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Biologe, ehem. SPD-MdB, Ko-Präsident des Club of Rome

Thore D. Hansen, Politikwissenschaftler und Schriftsteller

Moderation: Vladimir Balzer, Journalist, DLF

In Zusammenarbeit mit dem Europa-Verlag und der Friedrich-Ebert-Stiftung

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen