Kunst und Glauben

Mystik und Mythen neu betrachtet

Kunst, Kultur und Spiritualität - Gespräch, Vortrag
C
Di, 18.2.2020, 20:00
18.02.2020 - 20:00
Thomas R. Hoffmann, Hannes Langbein

Beschreibung

Über Jahrhunderte hinweg war die Kirche einer der wichtigsten Auftraggeber der Künstler. Ob in Architektur, Malerei oder Bildhauerei - ohne den christlichen Glauben hätte es wohl in den vergangenen 1500 Jahren nicht so viele Hochblüten der Künste gegeben. Oft waren es Geistliche, die die Künstler bei ihren Aufträgen berieten. Denn nicht jeder Künstler war im theologischen Detailwissen so gut vorgebildet wie zum Beispiel Malermönche namens Fra Filippo Lippi oder Fra Angelico. Wie der Dialog zwischen den bildenden Künsten und dem christlichen Glauben ausgesehen haben könnte, werden der Kunsthistoriker und Historiker Thomas R. Hoffmann und der Pfarrer und Direktor der Stiftung St. Matthäus Hannes Langbein in einem dialogischen Vortrag näher beleuchten.

Thomas R. Hoffmann, M. A., Kunsthistoriker und Autor, Berlin

Hannes Langbein, Pfarrer und Direktor der Stiftung St. Matthäus, Kulturstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Alle Veranstaltungen der Reihe

Kunst im Dialog

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen