© Michael Wolf, courtesy Galerie Wouter van Leeuwen Gallery, Netherlands

Life in Cities

Ausstellung „Life in Cities“ vom 15.6.2019 bis 14.8.2019, täglich geöffnet von 12:00 bis 20:00 Uhr. Eintritt frei.

Besucherführung: jeden Sonntag, 16:00 Uhr (alle Termine)

Michael Wolf - "Life in Cities" Vernissage Urania Berlin

Michael Wolfs (1954–2019) Arbeiten reflektieren die Lebensbedingungen in Metropolen und greifen Themen wie Überbevölkerung, Massenkonsum, Privatsphäre und Voyeurismus auf. Großformatige abstrakte Hochhaus-Ansichten, beklemmende Portraits von Menschen in überfüllten U-Bahnen und skurrile Alltagsdetails gehören zu den visuellen Eigenheiten des modernen Stadtlebens, die der zweimalige World Press Photo Award-Gewinner in seiner letzten großen Werkschau zusammengetragen hat.

Wolf studierte an der Folkwang Schule bei Otto Steinert und zog 1994 nach Hongkong, wo er acht Jahre als Vertragsfotograf für das Stern-Magazin arbeitete. Die Tradition sozial engagierter Dokumentarfotografie spürt man auch in seinen späteren Arbeiten als autonomer visueller Künstler. Michael Wolfs Werke wurden unter anderem auf der Venedig Biennale für Architektur ausgestellt und sind in der Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York vertreten. 

Michael Wolf, Fotograf, Hongkong
(Statement zum überraschenden Tod des Künstlers)

Bilder teilen auf Social Media? Gerne – unter #LifeinCities!
Bild: Nicolas Flessa (Urania Berlin)

Fotografieren und Filmen in der Ausstellung ist erlaubt. Wenn Sie Ihre Eindrücke online teilen möchten: Unser Hashtag lautet #LifeinCities

 

Pressestimmen zur Ausstellung in der Urania Berlin:

• art in berlin: Die Enge der Städte, die Weite des Himmels

• Monopol Magazin: Alles so eng hier

• tip Berlin: Megastädte: „Life in Cities” in der Urania 

• taz: Zwischen Himmel und Erde

 

Unsere nächsten Termine:

• SO 7.7.2019, 16:00 Uhr: Besucherführung durch die Ausstellung 

• MI 24.7.2019, 18:00 Uhr: Book Launch „Hong Kong Lost Laundry – Michael Wolf“

• DI 13.8.2019, 19:00 Uhr: Michael Wolf – Werk und Person. Geführter Rundgang durch die Ausstellung mit Ingo Taubhorn (Deichtorhallen Hamburg)

Vergangene Termine:

• FR 14.6.2019, 19:00 Uhr: Vernissage (in Anwesenheit des Berliner Staatssekretärs für Kultur, Dr. Torsten Wöhlert, und Barbara Wolf, der Ehefrau des Künstlers)

Ausstellungseröffnung von Life in Cities am 14.6.2019 in der Urania Berlin
Ausstellungseröffnung am 14.6.2019 in der Urania Berlin | Bild: Nicolas Flessa (Urania Berlin)

• MO 17.6.2019, 19:30 Uhr: Zwischen Intimität und Voyeurismus. Making of
  Life in Cities (Vortrag von Ingo Taubhorn, Deichtorhallen Hamburg)

 

Bücher und Plakate zu „Life in Cities” sind im Eingangsbereich der Ausstellung zu erwerben. Wir danken Ana Druga und Thomas Gust vom Verlag Buchkunst Berlin für ihre freundliche Unterstützung.

 

Die Ausstellung ist Teil des Jahresprogramms "Vision findet Stadt" in der Urania Berlin. Sie wird gefördert mit Mitteln der LOTTO-Stiftung. Die Teilnahme am gesamten Rahmenprogramm (Führungen, Vorträge) ist ebenfalls kostenfrei.

Pressebilder:

Tokyo Compression (2010-2013) © Michael Wolf, courtesy Galerie Wouter van Leeuwen Gallery, Netherlands
Transparent City (2006) © Michael Wolf, courtesy Galerie Wouter van Leeuwen Gallery, Netherlands
Street View (2008-2011) © Michael Wolf, courtesy Galerie Wouter van Leeuwen Gallery, Netherlands
Alle Bilder: © Michael Wolf, courtesy Galerie Wouter van Leeuwen Gallery, Netherlands

Der Rechteinhaber der Bilder, Wouter von Leeuwen, räumt die freie Verwendung im Sinne von Pressefotos ausschließlich unter Angabe des vollständigen Bildcredits und im Rahmen einer Berichterstattung zu „Life in Cities” in der Urania Berlin ein. Weitere Pressebilder erhalten Sie auf Anfrage unter presse@urania-berlin.de.