Manche mögen‘s heiß

Aber das Gehirn nicht

Mensch und Natur - Vortrag
C
Di, 14.5.2019, 19:30 Uhr
14.05.2019 - 19:30
zu Kalender hinzufügen
Prof. Dr. Susanne Schreiber, Dr. Janina Hesse

Beschreibung

Unser Gehirn fühlt sich bei 37˚C Körpertemperatur wohl. Steigt die Körpertemperatur jedoch weiter an, beeinträchtigt dies unser Denken. Besonders deutlich wird der Einfluss der Temperatur bei epileptischen Anfällen – hier kann eine moderate Temperaturerhöhung sogar einen Anfall auslösen. Um dem Einfluss der Temperatur auf die Verarbeitung im Gehirn auf die Spur zu kommen, bilden wir das elektrische Verhalten von Nervenzellen mit Hilfe von Computersimulationen nach. Unsere mathematische Betrachtungsweise liefert eine neue Erklärung, warum Temperaturschwankungen epileptische Krampfanfälle auslösen kann.

Prof. Dr. Susanne Schreiber, Humboldt-Universität zu Berlin

Dr. Janina Hesse, Humboldt-Universität zu Berlin

Moderation: Dr. Ingolf Ebel, Urania Berlin

Die Neurowissenschaften bilden eines der größten und stärksten Forschungsfelder Berlins. Mit der Vortragsreihe Berlin Brains möchten wir Ihnen die Bandbreite dieser Forschung in unserer Stadt zeigen. Die 5. „Staffel“ dieser erfolgreichen Zusammenarbeit von Charité und Urania wird 2019 gemeinsam vom Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften und dem Exzellenzcluster NeuroCure präsentiert. Das konzeptionelle Motto lautet „Neurowissenschaftler*innen stellen sich vor.“

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

Alle Veranstaltungen der Reihe

Berlin Brains 2019

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen