Muslime in Europa

Integriert, aber nicht akzeptiert?

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Gespräch, Vortrag
C
Di, 16.6.2020, 19:30
16.06.2020 - 19:30
zu Kalender hinzufügen
Dr. Yasemin El-Menouar, Dr. Andreas Goetze

Beschreibung

Muslime sind heute die größte religiöse Minderheit in Deutschland und Westeuropa. In ihrer großen Mehrheit haben die muslimischen Einwanderer in den europäischen Aufnahmeländern eine Heimat gefunden. Sie sind in den Arbeitsmarkt integriert, haben Familien gegründet und engagieren sich in der Gesellschaft. In zahlreichen Städten gehören repräsentativere Moscheebauten heute zum Stadtbild. Und auf vielen Friedhöfen können muslimische Familien inzwischen ihre Angehörigen nach islamischem Ritus bestatten. Insofern gehört der Islam längst zu Europa und bereichert die kulturelle Vielfalt des Kontinents. Trotzdem ist der Islam in seinen vielfältigen Ausrichtungen der Bevölkerung Europas bislang fremd geblieben, und das nicht allein wegen der islamistisch motivierten Terroranschläge der vergangenen Jahre.
Viele Menschen treibt bis heute die Frage um: Kann die Integration von Muslimen in ein säkulares Europa dauerhaft gelingen? Aktuelle Ergebnisse der repräsentativen Religionsmonitor-Umfrage der Bertelsmann Stiftung geben Antworten.

Referentin und Gesprächspartnerin: Dr. Yasemin El-Menouar, Senior Expert ,Programm Lebendige Werte der Bertelsmann Stiftung

Moderation: Dr. Andreas Goetze, Landeskirchlicher Pfarrer für den interreligiösen Dialog (EKBO)

Alle Veranstaltungen der Reihe

Religion – Politik – Spiritualität

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen