„Ohne Religion wäre die Welt doch viel friedlicher – oder?“

Welten, Reisen und Berlin - Podiumsdiskussion
C
Di, 13.12.2016, 19:30
13.12.2016 - 19:30
Daniel Alter, Ferid Heider, Dr. Andreas Goetze

Beschreibung

Die Welt ist voll Gewalt. Täglich erschütternde Berichte. Religionen und Weltanschauungen scheinen dabei vielen die Ursache für die weltweiten Konflikte. Oft wird religiöse Symbolik eingesetzt, um die eigene Handlung mit höchsten Weihen zu legitimieren. So können Religionen Konflikte verstärken. Gleichzeitig tragen alle Religionen ein großes Friedenspotential in sich. Wie kann es abgerufen werden? Wie kann politischer Instrumentalisierung von Religion vorgebeugt werden? Eine Diskussion um die Abgründe, aber auch die Chancen. Welche Bedeutung hat der interreligiöse Dialog für die Zivilgesellschaft? Und welche Haltung hilft, sich auch persönlich nicht von Aggression und Gewaltbestimmen zu lassen?

Moderation: Jürgen Wandel, Zeitzeichen (angefr.)

Daniel Alter, Rabbiner, Berlin
Ferid Heider, Imam arabisch-muslimischer Gemeinden in Berlin
Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog (EKBO)

Alle Veranstaltungen der Reihe

Brennpunkt Religion

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen