Paul Gauguin – Jenseits vom Paradies

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Fr, 19.1.2018, 15:30 Uhr
19.01.2018 - 15:30
Elke Krauskopf

Beschreibung

Geboren im Revolutionsjahr 1848 in Paris, Kindheit in den Tropen, eine berühmte Frauenrechtlerin als Großmutter, Karriere an der Börse und späte Berufung zum Maler – Gauguins Leben bietet Stoff für einen großen epischen Roman. Als er 1903 in der Südsee starb, hatte er Gemälde und Skulpturen geschaffen, die existenzielle Lebensfragen berühren. Gauguin war zum Erneuerer der Kunst und zum Wegbereiter neuer Kunstrichtungen wie dem Expressionismus geworden. Von den Avantgardisten seiner Zeit war der Künstler wohl die schillerndste Figur, widersprüchlich und rätselhaft. Elke Krauskopf zeichnet sein wechselvolles Künstlerleben nach.17

Elke Krauskopf, M.A., Kunsthistorikerin, Berlin

TIPP: Kinofilm „Gauguin“ am Mo, 08.01., Di, 09.01., Mi., 10.01.

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen