© Succession PicassoVG Bild-Kunst, Bonn 2019. Photo Claude Germain

Picasso im Museum Barberini

Das späte Werk - aus der Sammlung Jacqueline Picasso

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Mi, 8.5.2019, 19:30
08.05.2019 - 19:30
Dr. Ortrud Westheider

Beschreibung

Pablo Picasso (1881–1973) gilt als Erneuerer der Kunst im 20. Jahrhundert, der in Malerei, Skulptur, Graphik und Keramik neue Maßstäbe setzte. Weniger bekannt ist sein Spätwerk aus den letzten beiden Lebensjahrzehnten, in denen Picasso von seiner Frau Jacqueline mehr Bildnisse schuf als je zuvor von einem anderen Modell. Dr. Westheider zeigt in ihrem Vortrag, wie innovativ und experimentierfreudig Picasso auch in seinen letzten Schaffensjahren blieb, in denen sich zudem ein intensiver Dialog mit den Werken von ihm verehrter Meister wie Diego Velázquez, El Greco, Eugène Delacroix, Edgar Degas oder Édouard Manet entfaltete. Die vorgestellten Arbeiten sind Leihgaben aus der privaten und bislang kaum öffentlich gezeigten Sammlung Jacqueline Picasso.

Dr. Ortrud Westheider, Kunsthistorikerin, Direktorin des Museum Barberini, Potsdam

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen