© Google Art Project

Pieter Bruegels philosophisch grundierte Malerei

Kultur, Reisen und Berlin - Vortrag
C
Di, 12.3.2019, 17:30
12.03.2019 - 17:30
Rainer Reusch

Beschreibung

Pieter Bruegel, dessen Todestag sich zum 450. Mal jährt, war nicht nur der erste Landschaftsmaler der europäischen Kunstgeschichte, sondern auch realistischer Berichterstatter ländlichen Lebens und seiner Sitten. Man kann ihn als einen frühen „Soziologen mit dem Pinsel“ verstehen. Ihn treibt nicht die hedonistische Lust seiner italienischen Kollegen, sondern protestantische Sorgfalt und Wahrheitspflicht. So kommt es zu seinen traumatischen Reportagen über das Landleben in den Niederlanden zur Zeit der Reformation. Der Vortrag geht den Ursprüngen seiner Bildkunst nach diskutiert die Frage, was Bruegel zu diesen Sittengemälden trieb.

Rainer Reusch, Künstler, Philosoph, Autor, Berlin

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen