© Sandra Stein
© Sandra Stein

Plädoyer für ein liberales, weltoffenes Deutschland

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Podiumsdiskussion
C
Mo, 14.3.2016, 19:30
14.03.2016 - 19:30
Gerhart Baum, Burkhard Hirsch, Jakob Augstein

Beschreibung

Seit Jahrzehnten sind sie Vorkämpfer für Bürger- und Freiheitsrechte in Deutschland, Hüter des Grundgesetzes, liberales Gewissen der Republik. Vehement und erfolgreich streiten sie gegen Vorratsdatenspeicherung, Lauschangriffe oder Online-Durchsuchungen, aber auch für eine humane Asylpolitik und die universelle Geltung der Menschenrechte. Gerhart Baum und Burkhard Hirsch haben sich nie beirren lassen – weder durch den wechselhaften Kurs ihrer Partei, noch durch die Anwürfe politischer Gegner. Kämpferisch wie eh und je, aber auch humorvoll und launig erzählen sie von Stationen ihres politischen Lebens, von ihrer Kindheit in Ostdeutschland, den Anfängen in der FDP, vom Aufbruch der 68er und von ihren Kämpfen für ein liberales Deutschland. Eine unterhaltsame, kurzweilige Tour d‘horizon durch die Geschichte der Bundesrepublik von zwei der profiliertesten Politiker unseres Landes, die seit sechzig Jahren politische Weggefährten sind.

Gerhart Baum, Rechtsanwalt, ehem. Bundesinnenminister, MdB und stellv. Vorsitzender der FDP
Dr. Dr. h. c. Burkhard Hirsch, Jurist, ehem. Innenminister von Nordrhein-Westfalen und MdB der FDP
Autoren des Buches „Der Baum und der Hirsch“ im Gespräch mit
Jakob Augstein, Dipl.-Politologe, Verleger und Chefredakteur der Wochenzeitung „der Freitag“, Berlin

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen