Sex Education #12: BDSM

Perversion oder therapeutische Praktik?

Mensch und Natur - Podiumsdiskussion
C
Do, 21.10.2021, 19:30
21.10.2021 - 19:30
Felix Ruckert, Anne Deremetz, Dr. Brenda Strohmaier

Beschreibung

Sadomasochismus, kurz SM, wird im internationalen Katalog von Krankheiten hartnäckig als „Störung der Sexualpräferenz“ geführt. Dabei heißt SM längst BDSM, und Sexualtherapeuten hören immer häufiger die Frage: Muss ich das ausprobieren? Gute Frage eigentlich. An diesem Sexualkundeabend für Erwachsene wird Felix Ruckert, ein Pionier der Berliner sexpositiven Welt, erzählen, welch heilsames Potential er im Spiel mit Dominanz und Schmerz sieht. Die Soziologin Anne Deremetz wiederum wird berichten, was die Wissenschaft über die Normalisierung des Phänomens zu sagen hat. Und natürlich ist wie immer viel Zeit für anonyme Publikumsfragen.

Felix Ruckert, Tänzer, Choreograph, Experte für sexuelle Kultur und Veranstalter des Festivals xplore auf dem Besucher*innen ihre Sexualität erforschen und reflektieren können

Anne Deremetz, Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Passau, Autorin von „Die BDSM-Szene. Eine ethnografische Feldstudie“ (Psychosozial Verlag)

Moderation: Dr. Brenda Strohmaier, Publizistin, Stadtsoziologin, Moderatorin und Initiatorin der Reihe „Sex Education“

Präsentiert von ICONIST, dem Mode- und Lifestylemagazin von WELT

Alle Veranstaltungen der Reihe

Sex Education

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen