Stille Nacht, eilige Nacht

Berliner Pfarrer*innen erzählen von ihrem Weihnachten

Kunst, Kultur und Spiritualität - Podiumsdiskussion
C
Mi, 18.12.2019, 20:00
18.12.2019 - 20:00
zu Kalender hinzufügen
Kathrin Oxen, Thomas-Dieter Lehmann, Mod.: Simon Klaas

Beschreibung

Weihnachten heute - das heißt viel Stress, hohe Ansprüche und viel zu viel Essen und Geschenke. Trotzdessen oder gerade deshalb zieht es an Weihnachten viele Menschen in die Kirche, die dort schon lange nichts mehr suchen. Dieses Fest ist eben anders; da gehört ein Kirchenbesuch irgendwie dazu. Das wiederum bedeutet für Gottes Bodenpersonal eine besondere Herausforderung: 2 bis 3 Gottesdienste am Heiligabend und noch jeweils 1 oder 2 an den folgenden Weihnachtstagen sind ganz normal. Und jeder wird passgenau zurechtgestutzt: mit Krippenspiel für die Familien, mit ‚O du Fröhliche‘ für die breite Masse und mit Harfenmusik oder Literatur für die Anspruchsvollen. Und dann noch der Druck jetzt mal endlich ein paar mehr als üblich zu erreichen, was sagt man da und was nicht? Und auf der anderen Seite die Ansprüche der Familie: Bescherung zwischendurch und die Gans schon vorher? Und überhaupt, was passiert mit dem Weihnachtszauber für die Pfarrer*innen selbst? Bleibt da noch was übrig?

Ein ganz persönlicher Blick hinter die Kulissen von Weihnachten. Mit Kathrin Oxen , Pfarrerin, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Thomas-Dieter Lehmann, Gefängnispfarrer, JVA Moabit, Ulrike Treu, Hoffnungskirche Pankow, Moderation: Simon Klaas, ev. Vikar und Urania-Programmbeirat

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen