Nussknacker mit Märchenerzählerin

Tschaikowsky Ballett-Festival für die ganze Familie

Kunst, Kultur und Spiritualität - Bühne
C
Sa, 30.11.2019, 18:00
30.11.2019 - 18:00
Das Russische Nationalballett

Beschreibung

Clara bekommt am Weihnachtsabend von ihrem Patenonkel Drosselmeyer einen Nussknacker geschenkt. In der Nacht träumt sie, wie der Nussknacker zum Leben erwacht und mit anderen Puppen vom Heer des Mäusekönigs angegriffen werden. Mit Claras Hilfe siegt der Nussknacker und verwandelt sich in einen Prinzen, der Clara zum Dank mit ins Reich der Süßigkeiten nimmt. Dabei geht es durch ein verwunschenes Schneeland zum Schloss Zuckerburg, wo die Zuckerfee zu Ehren ihrer Gäste ein Fest veranstaltet.

Der Ballettklassiker nach E. T. A. Hoffmanns Erzählung „Nussknacker und Mäusekönig“ ist bei Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen beliebt. Die Ouvertüre, der Tanz der Schneeflocken, oder der Blumenwalzer sind fest in der weihnachtlichen Klangwelt verwurzelt.

„Der Nussknacker“, „Dornröschen“ und „Schwanensee“ gelten als Inbegriff des klassischen russischen Tanztheaters und zählen zu den Kernstücken des Ballettrepertoires. Als zeitlose Meisterwerke verzaubern sie seit Generationen kleine wie große Theaterbesucher gleichermaßen. Die Aufführungen des Russischen Nationalballetts basieren auf den Original-Libretti und Choreographien von Marius Petipa (dem „Vater des klassischen Balletts“) sowie Lew Iwanow. Eine Märchenerzählerin leitet durch die Handlung, so dass auch die Kleinsten im Publikum dem Inhalt der getanzten Szenen folgen können.

Das Russische Nationalballett pflegt die beste Ballett-Tradition mit Solisten der berühmten Akademischen Theater Russlands aus Moskau, St. Petersburg, Perm und Ekaterinburg. Es präsentiert die Märchenstoffe voller Anmut, Eleganz und faszinierender Leichtigkeit. Mit höchster technischer Präzision (die Rolle der Odette in „Schwanensee“ zählt zu den anspruchsvollsten und anstrengendsten des klassischen Balletts) entführt das Ballettensemble die Zuschauer in eine Welt der Schwerelosigkeit und Poesie. Die faszinierende Pracht von Bühnenbild und rund 300 Kostümen, Musik und Tanz machen diese Ballettveranstaltungen zum wahren Fest!

Dauer: 2 Stunden inkl. Pause

Musik (Einspielung): Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Libretto: nach Marius Petipa
Choreographie: nach Lew Iwanow

Eintritt*:
Preiskategorien I-III: 27,00 - 43,00€;
Kinder (2-18 J.) auf allen Plätzen: 19,00€;
Familientickets: bei 2 (Groß)eltern und 3 Kindern gleicher Wohnanschrift erhält das 3. Kind freien Eintritt, wenn der Ticketkauf über die Rubrik „Familienticket“ in der Buchungsmaske erfolgt.

Karten an der Urania Tageskasse oder *zzgl. VVK-Gebühr bei reservix.de

Reservierungsfrist: bitte holen Sie Ihre reservierten Tickets bis zum 31.10.2019 ab, danach gehen sie automatisch in den Vorverkauf zurück.

Weitere Aufführungen:

Fr, 29.11., 18:00 Uhr Schwanensee mit Märchenerzählerin
Sa, 30.11., 14:30 Uhr Nussknacker mit Märchenerzählerin
So, 01.12., 11:30 Uhr Dornröschen mit Märchenerzählerin
So, 01.12., 15:00 Uhr Dornröschen mit Märchenerzählerin

Tschaikowsky-Ballettfestival für die ganze Familie

Alle Veranstaltungen der Reihe

Tschaikowsky Ballett-Festival 2019

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen