Verschiebt die Menschheit ihre Grenzen?

Risiko und Potential gezielter Genveränderung

Mensch und Natur - Vortrag
C
Fr, 27.3.2020, 18:00
27.03.2020 - 18:00
zu Kalender hinzufügen
Prof. Christiane Nüsslein-Volhard

Beschreibung

Die Erkenntnisse auf dem Gebiet der Genetik, besonders die neuen spektakulären Methoden der gezielten Genveränderung durch das sogenannte CRISPR/CAs9 Verfahren dienen nicht nur dem Erkenntnisgewinn, sondern sie eröffnen auch neue Möglichkeiten der Einflussnahme auf das Leben des Menschen. Darüber hinaus regen sie zu Spekulationen und Fantasien an, die, sollten sie Wirklichkeit werden, unsere Welt entscheidend verändern würden. In Ihrem Vortrag wird Frau Professor Nüsslein-Volhard zunächst die Grundlagen der Gentechnik erklären, und dann das Risiko aber auch das Potential der neuen Verfahren diskutieren. Dabei geht es sowohl um Fortschritte bei der Grundlagenforschung an Tieren und Pflanzen, als auch um Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung in der Medizin und der Landwirtschaft.

Prof. Christiane Nüsslein-Volhard, Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, Tübingen, Nobelpreisträgerin für Physiologie oder Medizin 1995, Trägerin der Urania-Medaille 2005

Moderation: Dr. Ulrich Bleyer, Direktor a.D. der Urania

Alle Veranstaltungen der Reihe

Nobelpreisträger in der Urania

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen