Verschoben: Expedition zum blinden Fleck der Klimaforschung

Mensch und Natur - Gespräch
C
Di, 19.1.2021, 17:30
19.01.2021 - 17:30
Dr. Falk Ebert, Dr. Ulrich Bleyer

Beschreibung

Von 1893 bis 1896 begab sich der norwegische Polarforscher Fridtjof Nansen auf eine legendäre Expedition. Er ließ sich mit seinem Schiff Fram vor Sibirien im Packeis einfrieren und dann mit im Eis mitdriften. Auf seinen Spuren bewegte sich das deutsche Forschungsschiff Polarstern. Im Rahmen der MOSAiC-Expedition befand es sich von 2019 bis 2020 auf einem ähnlichen Driftkurs und ist im letzten Oktober wieder in seinen Heimathafen eingelaufen.
Im Laufe eines Jahres wurden dabei wertvolle Daten über die komplexen physikalischen Zusammenhänge zwischen Ozean, Eis und Atmosphäre in der Zentralarktis gesammelt. Dieses Gebiet ist nur wenig erforscht, hat keinerlei permanente Beobachtungsstationen und ist trotzdem einer der wichtigsten Faktoren in allen modernen Klimamodellen.
Der Referent Falk Ebert ist Lehrer für Physik und Mathematik am mathematisch-/naturwissenschaftlich profilierte Herder-Gymnasium in Berlin. 2019 erhielt er die außerordentliche Gelegenheit, das Forschungsschiff Polarstern in der ersten Phase der MOSAiC-Arktisexpedition zu begleiten.


Dr. Falk Ebert, Mathematik- und Physiklehrer, Fachleitung Physik am Herder-Gymnasium Berlin-Charlottenburg
Moderation: Dr. Ulrich Bleyer, Direktor der Urania a.D. und Vorstandsmitglied der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen