Was braucht Schule für das 21. Jahrhundert?

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Podiumsdiskussion, Vortrag
C
Di, 29.10.2019, 20:00
29.10.2019 - 20:00
Prof. Andreas Schleicher

Beschreibung

Schule hat es nicht leicht: Mit Mitteln und Methoden aus dem Industriezeitalter soll sie Schülerinnen und Schüler auf das Leben in einer digitalen, global orientierten Gesellschaft vorbereiten. Wie kann sie diesen Herausforderungen begegnen? Welche Eigenschaften und welches Wissen soll sie vermitteln? Andreas Schleicher, Initiator der OECD-Schulleistungsstudie PISA und renommierter Bildungsforscher, erläutert seine Vorstellung zum Umbau von Schulsystemen, entlarvt Bildungsmythen und zeigt zahlreiche Beispiele für die Neugestaltung von Schule. Dabei geht es ihm nicht um vorgefertigte Lösungen, sondern um die ernsthafte Auseinandersetzung mit beispielhaften Projekten, um herauszufinden, was unter welchen Bedingungen funktioniert. So präsentiert Andreas Schleicher auch seinen ganz persönlichen Blick auf die Reform der Bildung: Sie ist für ihn Kunst und Wissenschaft zugleich.

Prof. Andreas Schleicher, Leiter der Direktion Bildung und Kompetenzen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Und der Schulleistungsstudie PISA, Honorarprofessor am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg, Paris

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen