Was ist wahr an der Wahrheit?

Ein Blick auf den Status quo unserer Gesellschaft

Mensch und Natur - Vortrag
C
Mo, 30.9.2019, 18:00
30.09.2019 - 18:00
zu Kalender hinzufügen
Prof. Dr. Ortwin Renn

Beschreibung

Der zunehmende Klimawandel, belastete Lebensmittel, vermeintlich kriminelle Einwanderinnen und Einwanderer: Die Ängste in der Gesellschaft sind vielfältig. Gleichzeitig hegen viele Menschen Misstrauen gegenüber der Fähigkeit der Politik, Probleme zu lösen. Rechtspopulisten sehen darin eine Chance, ihre Ansichten zu verbreiten. Prof. Renn stellt diese Entwicklungen und ihre Hintergründe dar und vermittelt Orientierung zum aktiven Abbau von Verunsicherung. So sagt Renn: „Seien Sie besonders kritisch bei Informationen, die all das zu bestätigen scheinen, was Sie ohnehin schon glauben oder für richtig halten.“, denn der „Mechanismus der kognitiven Dissonanzreduktion“ vereinfacht und entstellt die Wirklichkeit und sorgt dafür, dass alles, was jemand an Informationen aufnehme, „erst einmal danach gefiltert wird, ob ich diese Informationen für wünschenswert halte oder nicht. Wenn ich einen Groll gegen Flüchtlinge hege, suche ich bewusst nach Informationen über Fehlverhalten von Asylbewerbern und wehre Informationen ab, die positive Verhaltensweisen von Flüchtlingen beschreiben“, so der IASS-Direktor. So werde aus dem Straftäter in den Medien und damit in den Köpfen der Menschen schnell der „syrische Straftäter“.

Prof. Dr. Ortwin Renn, Direktor am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam und Inhaber des Lehrstuhls „Technik- und Umweltsoziologie" an der Universität Stuttgart.

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen