Weiblich, migrantisch, muslimisch – Aus dem Leben einer Muslimin

Gespräch / Vortrag
Philosophie / Spiritualität / Religion
Reihe
Brennpunkt Religion
Dienstag, 14. November 2017 um 19:30 Uhr
Dipl.-Ing. Berrin Ileri
Weiblich, migrantisch, muslimisch – Aus dem Leben einer Muslimin

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Missionswerk/Ökumenisches Zentrum und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Berlin

Die muslimische Frau gehört zum Zerrbild des Islam. Oft wird sie als unterdrückte, ihrer eigenen Mündigkeit beraubte Hausfrau wahrgenommen. Doch wie sieht es tatsächlich mit der Rolle der migrantischen, muslimischen Frau aus? Welche Ausgrenzungsund Diskriminierungserfahrungen erlebt sie im Alltag und sollte die Erwähnung ihrer Person sich nur darauf beschränken? Unterscheiden sich die Herausforderungen, denen sich eine Frau heutzutage stellen muss, von denen einer muslimischen Frau? Wie steht es um das Zugehörigkeitsgefühl in Deutschland? Existiert eine Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis? Welche Vorzüge bringt das weiblich, „migrantisch“, muslimisch sein mit sich? Der Abend ist eine persönliche Reflexion und möchte Ihnen einen Einblick in die Lebenswelten von Musliminnen geben.

Moderation: Dr. Andreas Goetze, Landespfarrer für den interreligiösen Dialog (EKBO)

Dipl.-Ing. Berrin Ileri, Informatikerin und Vorstandsvorsitzende des Forum Dialog, Berlin

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Dienstag, 14. November 2017 - 19:30