Sookee © KRuge

Wie wir Rassismus verlernen können

Rassismuskritik in der pädagogischen Arbeit

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Livestream, Podiumsdiskussion
C
Do, 19.5.2022, 18:30
19.05.2022 - 18:30
Sookee und Gäste

Beschreibung

Veranstaltungsort ist die Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

Rassismuserfahrungen wirken sich negativ auf die psychische und physische Gesundheit aus – auch bei Kindern. Die Erfahrungen machen sie bereits in der Kita, im Schulalltag, durch stereotypisierende Mikroaggressionen bis hin zu offenen Anfeindungen und Übergriffen – auch im öffentlichen Raum. Dabei haben Kinder einen Anspruch auf diskriminierungsfreie Bildung und Erziehung. Wie werden staatliche Bildungseinrichtungen, Bildungsvereine und Initiativen dem gerecht? Wie können Pädagog:innen lernen, strukturellen Rassismus und ihre eigene Verflechtung darin zu erkennen, um sich kritisch damit auseinanderzusetzen? Welche Ansätze und Best Practice-Beispiele gibt es und wie lassen sie sich flächendeckend implementieren?

Maryam Lavasani Moghaddam, Erzieherin in der Jugendfreizeiteinrichtung NaunynRitze 

Safter Çınar, 1983-1993 stellvertretender Vorsitzender/Vorsitzender der GEW Berlin, seit 1991 Sprecher des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg

Sookee, Musikerin und queerfeministische Aktivistin und Moderatorin dieses Abends

Die Veranstaltung wird auch im Livestream übertragen.

Alle Veranstaltungen der Reihe

Abends warm

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen