© Oliver Rehbinder

Wir Kinder der Gewalt

Mensch und Natur - Vortrag
C
Di, 9.4.2019, 19:30 Uhr
09.04.2019 - 19:30
zu Kalender hinzufügen
Prof. Miriam Gebhardt, Caroline Fetscher

Beschreibung

Angehörige aller vier Besatzungsarmeen wurden am Ende des Zweiten Weltkriegs zu Vergewaltigern und verübten massenhaft Verbrechen an deutschen Frauen. Die Opfer dieser sexuellen Kriegsgewalt rangen oft ein Leben lang mit seelischen Problemen. Kinder, die aus den Vergewaltigungen hervorgingen, wurden quasi mit einer Erbschuld geboren, Familien litten vielfältig – und zum Teil bis heute – unter der belastenden Vergangenheit. Die Historikerin und Bestsellerautorin Miriam Gebhardt („Als die Soldaten kamen“) erläutert, welch tiefe Spuren die Gewalterfahrung in den Jahren von 1945 bis 1955 in der deutschen Gesellschaft hinterlassen hat und warum die Familienschicksale häufig bis in die erwachsene Enkelgeneration nicht überwunden sind.

Prof. Miriam Gebhardt, Historikerin, Journalistin, Autorin, Universität Konstanz

Moderation: Caroline Fetscher, Journalistin (Der Tagesspiegel), Berlin

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen