Wo bleibt der Mensch – unter dem Stress von Effizienz, Globalisierung und Digitalisierung?

Vortrag / Diskussion
Politik / Wirtschaft / Gesellschaft
Donnerstag, 19. April 2018 um 19:30 Uhr
Prof. Dr. Gunter Dueck
Wo bleibt der Mensch – unter dem Stress von Effizienz, Globalisierung und Digitalisierung?

Immer eindringlicher wird gefragt: „Was tun wir angesichts der rasanten technologischen Entwicklung, insbesondere der Digitalisierung?“ Leider wird das vor allem bloß gefragt, findet Prof. Dueck, bekannt und geschätzt als Vor- und Querdenker, und analysiert in seinen Büchern und Vorträgen die schon lange anstehenden und doch nicht wirklich ernst genommenen Entwicklungen unserer Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Möglichkeiten der Technologien bringen uns kaum in eine neue Zukunft, denn sie werden meist exzessiv für Effizienz, Asien-Outsourcing und Arbeitsdruck genutzt, und nach Feierabend üben sich die Menschen als Schnäppchenjäger. Niemand will sehen, dass bald alle Routineaufgaben per Computer erledigt werden und dass nur die schwierigen Arbeiten für uns Menschen übrig bleiben. Wie gehen wir damit um? Es gibt nur die Antwort „höhere Bildungsanstrengungen“ und Aufbau von neuen Zukunftsstrukturen. Gunter Dueck mahnt endlich zu tun, was eigentlich schon so lange liegengeblieben ist. In welcher Zukunft wollen wir leben, wohin wollen wir? Diese Frage stellt sich bald nicht mehr - wenn wir einer Zukunft folgen müssen, die sich woanders ergeben hat.

Prof. Dr. Gunter Dueck, Mathematiker, Sachbuchautor (Wild Duck), ehem. Cheftechnologe bei IBM, Neckargemünd

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Donnerstag, 19. April 2018 - 19:30