Christian Hardinghaus © Jana Lange

Wolfskinder

Flucht aus Königsberg

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - Buchvorstellung
C
Fr, 9.12.2022, 17:30
09.12.2022 - 17:30
zu Kalender hinzufügen
Ursula Dorn, Moderation: Dr. Christian Hardinghaus

Beschreibung

Eines der letzten dunklen Kapitel der Geschichte des Zweiten Weltkrieges ist das Schicksal der deutschen Wolfskinder. Nach der Eroberung Königsbergs durch die Sowjetarmee im April 1945 wird das nördliche Ostpreußen vom restlichen Europa abgeschnitten, die verbliebene Bevölkerung eingesperrt und dem Hungertod ausgeliefert. 20.000 Waisenkinder irren in den Trümmern umher und gelangen auf der Suche nach Essbarem ab 1946 über die Grenze nach Litauen, wo einheimische Bauern sie – gegen Arbeit auf ihren Feldern – aufnehmen und verpflegen. Die wenigsten überleben Hunger und Gefahren des dort tobenden Partisanenkrieges. Eine von ihnen ist die heute 87-jährige Ursula Dorn, über deren bewegendes Fluchtschicksal der Historiker Christian Hardinghaus nun ein Buch veröffentlicht hat.

Ursula Dorn ist Zeitzeugin.

Dr. Christian Hardinghaus ist Buchautor, Historiker, Vorurteilsforscher.

In Zusammenarbeit mit dem Europa Verlag.

aktiv

Diese Seite teilen

F T I

Ähnliche Veranstaltungen